Serie: Tanzen lernen (5) : Die Waffen der Frauen

Sie würde so gerne tanzen gehen. Damit braucht sie ihm gar nicht erst zu kommen. Denn er ist Tanzmuffel. Ein hoffnungsloser Fall? Unsere Recherche zeigt: Es gibt Mittel und Wege.

von
Heiter und unbeschwert geht es weiter. Der Cha-Cha-Cha ist ein koketter Flirt zwischen den Tanzpartnern und kecker als die verträumte Rumba.Alle Bilder anzeigen
Foto: Kitty Kleist-Heinrich
02.12.2010 14:30Heiter und unbeschwert geht es weiter. Der Cha-Cha-Cha ist ein koketter Flirt zwischen den Tanzpartnern und kecker als die...

„Girls just wanna have fun.“ Cyndi Laupers Song war nicht nur ein Tanzhit, er machte Männern auch klar, was Frauen wollen: zum Beispiel tanzen gehen. Da wäre nur ein Problem: Die meisten Männer sind Tanzmuffel, und Frauen fragen sich, wie sie ihren Partner endlich mal rumkriegen. Sieben gute Tipps.

Tipp 1: Verbündete suchen

„Meine Frau hat nie gesagt, sie würde gern mit mir tanzen gehen“, sagt Jan, Grafiker aus Friedrichshain. „Ein Freund hat mich gebeten, meine Frau zu fragen, ob wir beide mit ihm und seiner Freundin einen Kurs machen.“ Der Freund führte als Begründung an, er hasse es, im Tanzkurs dauernd Partnertausch mit Fremden zu machen. Also gingen die beiden Pärchen aufs Parkett und tauschten immer nur untereinander. Was Jan nicht ahnte: Den „Freundschaftsdienst“ hatte seine Frau eingefädelt. Damit war Tanzengehen gar nicht erst zum Streitthema in der Beziehung geworden.

Tipp 2: Druck aufbauen

Es muss nicht immer Trick siebzehn sein. Frau kann mit einer bloßen Ankündigung zusätzlichen Druck aufbauen: Sie möchte gern auf einen Ball, er soll doch bitte mal Tickets besorgen. Spätestens dann setzt sie ein: die Angst des Mannes vor der Blamage. Letzter Ausweg: ein Tanzkurs auf die Schnelle. Da bietet Berlin etwas für jeden Geschmack. Julia, Studentin aus Kreuzberg, hat die Kiezverbundenheit ihres Freundes ausgenutzt. „Ich hab’ ihn ins So36 geschleift, einen bekannten Szeneladen. Dort tanzten Lesben und Autonome zu Walzerklängen. Und mein Freund hat gelernt, dass man zur Musik von ,Element of Crime’ sehr gut Foxtrott tanzen kann.“

Tipp 3: Eva spielen

Wenn die Liebste von Anfang an klar macht, was sie will, sinkt die Chance auf männliche Gegenwehr. „Ich hatte sie gerade kennengelernt, und sie wollte mit mir tanzen gehen“, erzählt Mark, ein Verlagsangestellter aus Mitte. „Es war klar, dass der Weg zu ihr nur übers Tanzen führt. Ich war zu allem bereit.“ Und so tanzen sie bis heute. Luca, Finanzfachmann aus Wilmersdorf, suchte zum 40. Geburtstag seiner Frau Katja ein Geschenk. Klar war: Es durfte nichts Materielles sein. Seine Frau hatte zu seinem 40. Geburtstag vor 100 Gästen eine wundervolle Rede gehalten. Dabei hasste sie es, vor Publikum zu sprechen. Jetzt war er an der Reihe. Luca gab seinen zehnjährigen Widerstand auf und lud sie zum Tanzkurs ein. Ab und zu ein Deal nach dem Prinzip Vorleistung / Gegenleistung scheint in Beziehungen zu funktionieren.

Tipp 4: einfach zugreifen

Es gibt kaum eine bessere Gelegenheit, Frauen kennenzulernen als beim Tanzen. „Ein Tipp, den Männer untereinander nicht gern weitergeben“, sagt Christine Nimtsch, Mitinhaberin der Tanzschule Taktlos. „Tanzende Männer befinden sich praktisch im Paradies.“ Im Tanzkurs haben sie freie Wahl. Oder sie werden irgendwann ausgesucht.

Tipp 5: Mut beweisen

Männer drücken sich gern vorm Tanzkurs, weil sie Angst vor Blamage haben. Tanzlehrer können beruhigen. „Alle sind mit sich selber beschäftigt“, sagt Max-Ulrich Busch von der Tanzschule Finck. Und die ersten Schritte seien ganz einfach. „Jeder, der laufen kann, kann auch tanzen“, behauptet Raimund Schlie von der Tangoschule Mala Junta.

Der Geheimtipp: immer nur lächeln

Luca aus Wilmersdorf genießt es bis heute, mit seiner Frau zu tanzen. Und das ist sein Lieblingsargument für die gemeinsame Unternehmung: „Wann lacht mich meine Frau schon mal eine ganze Stunde lang so glücklich an?“

Der ultimative Tipp: Klartext reden

Ein einziges Argument überzeugte Christian, Unternehmer aus Prenzlauer Berg, sofort – in der Motorrad-Fahrstunde. Weil er stocksteif auf dem Sattel saß und an der richtigen, lockeren Beckenhaltung scheiterte, brüllte sein Fahrlehrer irgendwann: „Mann, mach doch einfach mal nen Salsa-Kurs!“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben