Stadtleben : Spektakel an der Spree

Thomas Gottschalk lädt zum Jubiläum: Zum zehnten Mal kommt die Show „Wetten, dass..?“ aus Berlin. Die Stargäste sind schon da

André Görke

Beginnen wir mit dem Klatsch, es sind auch nur ein paar Zeilen: Boris Becker und seine Ex, Sandy Meyer-Wölden, kommen nicht zur „Wetten, dass..?“-Show am Samstagabend, sie haben sich getrennt. Stattdessen springt Musiker Kid Rock als Wettpate ein.

Heute Abend um 20.15 Uhr, kommt also die „Wetten, dass..“-Show von Thomas Gottschalk aus der O2-World. Die Arena an der Spree, die erst vor zwei Monaten eröffnet wurde und seitdem zahlreichen Shows eine Heimat bot, ist ausverkauft. Allerdings werden von den 17 000 blauen Stühlchen nur 2300 besetzt sein. Schließlich stehen im Innern der Halle die Bühne, das beigefarbene Sofa, links und rechts Kameras, Technik und viele, viele Scheinwerfer.

Gottschalk ist schon seit Donnerstag in der Stadt, angeblich wohnt er im Hotel Adlon. Die Sängerin Pink („So What“) landete wie Kid Rock am Freitagmittag in Berlin, am heutigen Sonnabend wird auch Alicia Keys („Super Woman“) erwartet. Den kürzesten Anfahrtsweg hat Günther Jauch, er könnte aus Potsdam mit der S-Bahnlinie 7 bis zur Warschauer Straße durchrollen.

Mag sein, dass nicht jeder die Sendung schätzt, viele Berliner aber haben ihren Spaß und bestimmt schon wieder die dicke Jacke neben den Fernseher gelegt. Es ist schließlich die zehnte Show aus Berlin (die erste fand im September 1983 auf der Funkausstellung statt) und somit fast schon Routine. Doch immer, wenn Gottschalk zur Stadtwette lädt, machen sich etliche abends auf den Weg. Vor fünf Jahren etwa pilgerten 500 Menschen kurz vor Mitternacht vor das Brandenburger Tor, um Würstchen gemeinsam auf den mitgebrachten Grills zu brutzeln. Mitten im Februar.

Wie schon bei der vergangenen Sendung in Nürnberg wird es diesmal wieder eine Kombination aus Saal- und Stadtwette geben. Die Berliner sind aufgefordert, gegen einen Kandidaten vom Sofa anzutreten. Wer mitmachen mag, soll sich bereithalten und dann zur Halle pilgern. Die Wette wird erst am Samstagmorgen heimlich ausgelost.

Zu Gast in der O2-World sind auch die Schauspielerinnen Anke Engelke und Ulrike Kriener, erwartet wird zudem Hollywoodstar Uma Thurman, die für ihren neuen Film „Zufällig verheiratet“ wirbt, der am 13. November in den Kinos anläuft. Auch der britische TV-Koch Jamie Oliver nimm auf der Couch Platz, die am Freitag schon einmal die Generalprobe bestehen musste. Arbeiter wischten den Boden, testeten die große Leinwand im Rücken der Kandidaten und bauten die drei Monitore auf, die im Tischchen vor Gottschalks Füßen versteckt sind.

Zuletzt war „Wetten, dass..?“ im März 2005 in Berlin, damals im Velodrom an der Landsberger Allee. In den Jahren zuvor gastierte die Show auch mal vor 18 000 Zuschauern in der zur Bergkulisse umgebauten Waldbühne, die Außenwette wurde im Strandbad Wannsee ausgetragen. Diesmal bleibt die Show im modernen, aber doch eher kleinem Rahmen.

Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) – ein Freund Gottschalks – wird nicht im Publikum sitzen und auch nicht auf der Couch. Er hat Wichtigeres zu tun: Wowereit besucht die 15. Aids-Gala in der Deutschen Oper an der Bismarckstraße. Auch dort haben sich Stars angesagt:

Wie fanden Sie die Show am Samstagabend? Schreiben Sie Ihre Meinung zur Show und diskutieren mit anderen Tagesspiegel-Lesern auf unserer Internetseite: www.tagesspiegel.de/stadtleben

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben