STADTLICHTER STADTMENSCHEN : Diplomaten auf Empfang

Themen – Trends – Termine

Neue Welten in den Zelten.

Beim diesjährigen „Berliner Wintersalon“ vom 17. bis 20. Januar lesen 35 Autoren in mongolischen Nomadenzelten aus ihren aktuellen Werken vor. Schwerpunkt der 100 Lesungen am Sony-Center am Potsdamer Platz ist das Thema „beziehungsWEISEN“. Zu den Vorlesern im Zelt gehören unter anderen Alexa Hennig von Lange, Jens Sparschuh, Thomas Kapielski und Michael Wallner. Höhepunkt ist am 18. Januar die Spezialnacht „Wortklang – Stimmen und Töne“ – die Vorlesungen werden musikalisch begleitet. Die 30-minütigen Lesungen in den zwei Zelten beginnen jeweils zur vollen Stunde. Der Eintritt ist frei. Wegen der begrenzten Platzzahl sollte man besser unter der Telefonnummer 25 75 57 00 reservieren. ddp

Ingmar Bergman im Felleshus.

Auf Einladung der schwedischen Botschaft präsentieren vom 14. bis 29. Januar 1008 im Gemeinschaftshaus der Nordischen Botschaften in der Rauchstraße 1 inTiergarten Regisseure, Kritiker und Schauspieler ihre ganz persönliche Sicht auf Person und Werk des 2007 verstorbenen berühmten Regisseurs und Drehbuchautoren Ingmar Bergman. So will sich die Schauspielerin Gaby Dohm am 22. Januar über seinen Film von 1955 „Das Lächeln einer Sommernacht“ äußern oder die Regisseurin Margarethe von Trotta am 24. Januar zu „Das Siebente Siegel“ (1957). Den Anfang macht am 14. Januar Peter Nadermann vom ZDF, der über das Zustandekommen des schwedisch-deutschen Fernsehfilms „Sarabande“ von 2003 spricht. Der Eintritt zu den Bergman-Präsentationen der besonderen Art ist frei. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten unter: berlin.invit@foreign.ministry,se. Informationen unter: www.schweden.org. hema

Begleitservice zu Knut und Co.

Der Verein der Fördergemeinschaft von Zoo und Tierpark hat eine Besucherpatenschaft ins Leben gerufen. Ältere Bürger,die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr allein ihre tierischen Lieblinge besuchen können, werden unentgeltlich von daheim abgeholt und in den Zoo oder den Tierpark begleitet. Damit sie eine individuelle Führung machen können, werden dazu die ehrenamtlichen Helfer vorher geschult. Wer dieses Projekt unterstützen möchte, kann sich unter der Rufnummer 51531-4507 melden, E-Mail: info@freunde-hauptstadtzoos.de, zoo-berlin.de; Am Tierpark 125, 10319 Berlin, www.freunde-hauptstadtzoos.de. Unter diesen Adressen können sich auch Interessierte melden, die gern von zu Hause abgeholt werden möchten, um Knut und Co. mal wieder ihre Aufmachung zu machen. hema

Ein Besuch der Universität der Künste hat Eva Luise Köhler im vorigen Jahr so gut gefallen, dass sie ihren diesjährigen Neujahrsempfang ganz ins Zeichen der Musik stellte. Besonders die Nachwuchsförderung habe sie beeindruckt, sagte sie den Partnern und Partnerinnen der Diplomaten, die sie am Nachmittag zu Kaffee, Tee und feinen Kuchen aus der hauseigenen Küche im Schloss Bellevue empfing. Ein internationales Holzbläserensemble der UdK spielte unter anderem Mozart. „Die Sprache der Musik verstehen alle, Musik verbindet alle“, sagte die Frau des Bundespräsidenten, die ihren Gästen ein friedliches Jahr wünschte. Unter anderem bedankte sie sich bei allen, die sich für das Kinder- und Jugendhilfswerk „Die Arche“ engagieren, sowie beim Ambassadors Club und dem Club „Willkommen in Berlin“. Beide Clubs helfen Diplomaten, sich in Berlin zu vernetzen. „Willkommen in Berlin“, dessen Präsidentin Gisela von der Planitz auch anwesend war, engagiert sich mit vielfältigen Interessengruppen vor allem für die Angehörigen, damit sie sich in Berlin rasch zu Hause fühlen. Unter den Gästen war auch Jörn Wenger, der deutschstämmige Ehemann der Botschafterin von Paraguay. Während die Frauen von Botschaftern ganz viele repräsentative Aufgaben übernehmen, war für Wenger der Auftritt eine Ausnahme. Hauptberuflich kümmert er sich zu Hause um eine Farbenfabrik. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben