STADTLICHTER STADTMENSCHEN : Elegante Tabubeseitigung

Themen – Trends – Termine

Fashion-Show.

Vier junge Designer, in China, Korea und Japan aufgewachsen und in Berlin arbeitend, präsentieren heute ab 20 Uhr ihre aktuellen Kollektionen für Frühjahr/Sommer 2008 in einer gemeinsamen Show. Für den Abend im Haus der Kulturen der Welt haben sie eigens Modelle zum Thema „New York – Stadt der Geschwindigkeit“ entworfen. Live-Soundtrack: DJ Daniel Wang (New York/Berlin). Anschließend gibt’s eine Party im Café Global – der Eintritt ist frei.

Verlagskulturen

. Unter diesem Namen stellt die Literaturwerkstatt Berliner Verlage vor, die wichtige Impulse für das literarische Leben liefern. Am Dienstag, 25. September, um 20 Uhr stellen sich lesbische und schwule Verlage in der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg vor. Zu Gast sind Jim Baker (Querverlag), Andrea Krug (Krug und Schadenberg) und Joachim Bartholomae (Männerschwarm) sowie die Autoren Christiane Leidinger, Michael Sollorz und Silke Buttgereit. Moderieren wird den Abend die Journalistin Manuela Kay. Los geht’s um 20 Uhr.

Knut-Show.

Der Zoo Berlin lädt heute zu einem Familienprogramm ein. Kinder können sich schminken lassen oder den Sandmann treffen. Außerdem werden Gewinnspiele und Vorführungen der Knut-DVD geboten. Alle Personen mit dem Namen Knut und ihre Familienangehörigen erhalten freien Eintritt, wenn sie ihren Personalausweis vorzeigen. Um 15 Uhr gibt’s ein Gruppenfoto mit ihrem Namensvetter. Tsp

Als bekannt wurde, dass es die Immunschwäche Aids gibt, waren die Betroffenheit und der Wunsch, die Krankheit aus der Tabuzone zu holen, vor allem bei Künstlern groß. Mithilfe großer Galas, wurde auch in Berlin versucht, Geld aufzutreiben für die Kranken und gleichzeitig den gesellschaftlichen Umgang mit der Krankheit zu verändern. Das Beispiel hat Schule gemacht. Der verstorbenen Christiane Herzog, der Gattin des früheren Bundespräsidenten, ist es zu verdanken, dass der Name „Mukoviszidose“ inzwischen auch Nichtmedizinern glatt über die Lippen kommt, dass auch die Betroffenen dieser Krankheit auf die Spendenbereitschaft hoffen können. Gestern Abend fand nun erstmals im Showroom des Modelabels Orwell in Friedrichshain ein Gala-Abend statt, der Mediziner mit Repräsentanten aus Politik und Wirtschaft zusammenbrachte, um die noch neue Impfung zur Prävention von Gebärmutterhalskrebs bekannter zu machen und zu enttabuisieren. Eingeladen hatten Designerin Jette Joop und Event-Unternehmerin Isa von Hardenberg. Jette Joop unterstützt auch die Informationskampagne, die gestern im Energieforum in Friedrichshain gestartet wurde. Als ihre zehnjährige Tochter sie gefragt habe, ob sie sich nun auch impfen lassen solle, habe sie „Ja!“ gesagt , erzählte Jette Joop den Gala-Gästen vor der Vorspeise. Sie werbe für diese Impfung, weil man damit Leben retten kann. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben