STADTLICHTER STADTMENSCHEN : Ritterlicher Eid auf Champagner

Themen – Trends – Termine

Abenteuer Herbstferien.

Unter dem Motto „Science, Sport und Technik“ bietet die Schöneberger Urania Kindern zwischen sechs und 14 Jahren Erlebnistage in den Herbstferien an. Vom 27. bis 31. Oktober können sie ganztags an verschiedensten Workshops teilnehmen – von Computer-Training über japanische Kampfkunst bis zu Break-Dance. Infotelefon: 2189091, www.urania.de. cs

Champagner ist nicht einfach ein Getränk, sondern eine von Mythen und Ritualen umwobene Weltanschauung. Ein wenig fröhlicher Hokuspokus passt gut dazu, und deshalb erwählt sich der „Ordre des Coteaux de Champagne“, ein Orden mit Tradition, gern würdige Mitglieder, die sich mit dem Einsteigergrad des „Chevalier“ begnügen oder in höhere Regionen aufsteigen können. Wer sich durch konsequentes Champagnertrinken oder zumindest Champagnerverkaufen qualifiziert, wird geladen und muss einen augenzwinkernden Eid darauf leisten, dass er die Belange des Getränks gegen Fälschungsversuche und sonstige Attacken verteidigt – eine lösbare Aufgabe. Am Freitagabend wurden in Berlin rund 40 neue Chevaliers ernannt, und der Ort der Feierlichkeit, die Französische Friedrichstadtkirche, erwies sich als passender Rahmen. Commandeur Pierre Cheval und seine deutschen Statthalter Alain Fion und Günter Schöneis absolvierten das Zeremoniell mit heiterem Bedacht. Unter den Auserwählten waren der TV-Moderator Max Schautzer, der Wolfsburger DreiSterne-Koch in spe Sven Elverfeld, Gastronomen wie die Gründerin der Berliner Reingold-Bar, Iris Schmied. Einer, der lange dazugehört, ist Hellmuth Karasek; er war dabei, als alles im Adlon-Festsaal mit einem Menü der Küchenchefs Thomas Neeser und Tim Raue unterfüttert und mit einem nahezu endlosen Strom jenes Getränks begossen wurde, das den Anlass geliefert hatte. Krise? Welche Krise? bm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben