Stadtlichter : Tipps fürs Wochenende

Keinen Plan fürs Wochenende in Berlin? Wie wäre es mal zur Abschreckung, pardon, Abwechslung mit einem Besuch auf der Tattoo-Messe? Stichhaltiges gibt es aber auch beim "Faust" in Prenzlauer Berg - oder bei der Reptilienbörse...

Bunt.

Es muss ja nicht gleich ein Arschgeweih sein. Dass Tätowierungen auch Kunstwerke sind, ist am Wochenende auf der Tattoo Convention zu erleben. In der Arena, Eichenstraße 4, Treptow treffen sich 150 Pigmentkünstler aus aller Welt und präsentieren ihr Handwerk. Gäste können sich gleich vor Ort spontan verzieren lassen. Geöffnet ist Freitag von 14 bis 24 Uhr, Sonnabend von 11 bis 24 Uhr, Sonntag von 11 bis 19 Uhr. Ein Tagesticket kostet 17 Euro, ein 3-Tages-Ticket 40 Euro. Infos im Internet unter www.tattoo-convention.de

Dramatisch. Ach ja, das Problem der Freiheit. Soll man auf dem Sofa sitzen bleiben – oder ins Theater gehen? Am Freitag , Sonnabend und Sonntag spüren Studenten der Schauspielschule Ernst Busch im Bat-Studiotheater noch größeren Freiheitsfragen nach: Erschaffen oder vernichten? Himmel oder Hölle? Ihre Adaption von Goethes „Faust“ ist eine Zerreißprobe „Mut kommt vor Müdigkeit“, sagen sie. Also: runter vom Sofa! Gespielt wird je um 20 Uhr in der Belforter Straße 15, Prenzlauer Berg. Karten kosten 8 Euro, ermäßigt 3,50, bestellbar im Internet unter www.bat-berlin.de oder unter Telelefon 44018912.

Feierlich.Nicht alle Berliner feiern Weihnachten. Im Kreuzberger Wrangelkiez begehen sie auch das muslimische Opferfest, das jüdische Lichterfest Chanukka, das afrikanische Kwanzaa-Fest und die kurdische Tradition Kalo Ghagan. Am Sonnabend feiern sie alle ein großes, gemeinsames Fest. In den Arkaden von Sankt Marien Liebfrauen, Wrangelstraße 50–51, gibt es von 12 bis 20 Uhr Speisen und Getränke, Gespräche und Geschenke, Spiele und Musik für Groß und Klein. Mehr Infos im Internet unter www.solariskunstverein.de.

Virtuell. Jedes Jahr der gleiche Vorweihnachtsstress! Das nervt den Weihnachtsmann und er droht mit Streik. Am Samstag von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10–18 Uhr können kleine Santa-Fans im FEZ, An der Wuhlheide 197, Köpenick, den alten Weißbart per Videokonferenz kontaktieren. Vielleicht können ihn Lieder, Gedichte und selbst gebastelte Geschenke dazu bewegen, in diesem Jahr wieder vorbeizuschauen? Der Eintritt ist frei. Mehr Infos gibt es unter Telefon 53 07 10.

Stachelig. Mit Engeln und Rentieren wird man in den kommenden Wochen noch genug zu tun haben. Die Reptilienbörse bietet da ein skurriles Gegenprogramm. Sonnabend von 10 bis 16 Uhr gibt es hier Leguane, Chamäleons, Vogelspinnen, Skorpione, Gottesanbeterinnen, Nattern und Pythons zu sehen und zu kaufen. Adresse: Hohenzollerndamm 202–203, Wilmersdorf. Eintritt 5 Euro, Kinder bis 12 Jahren frei. J.O.

0 Kommentare

Neuester Kommentar