Stadtlichter : Tipps fürs Wochenende

Das Wochenende in Berlin hat wieder viel zu bieten. Wir geben drei Tipps, die man vielleicht übersehen könnte.

Viva España.

Was haben ein Elefant und eine junge Spanierin mit blütenweißer Schürze und Mantilla gemeinsam? Sie sollten helfen, spanische Apfelsinen zu verkaufen - auf bunten Plakaten, die bis in die Fünfziger Orangenkisten verzierten. Solche Plakate sind jetzt im Blütensaal des Botanischen Museums in Dahlem zu sehen, Königin-Luise-Str. 6-8. Täglich von 10-18 Uhr, Eintritt 2 Euro.

Da Capo Romania.
Nein, aus Rumänien kommen nicht nur Roma-Musiker mit Akkordeon und Vampire mit langen Eckzähnen, sondern auch Organistin Nicoleta Paraschivescu, die am Freitag um 20 Uhr ein Orgelkonzert in der Wilmersdorfer Auenkirche gibt, Wilhelmsaue 119. Sie spielt rumänische Musikstücke aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Außerdem wird in der Kirche ab Freitag eine Fotoausstellung gezeigt: Bilder von den sogenannten Kirchenburgen in Siebenbürgen. Der Eintritt zu Konzert und Ausstellung ist frei.

Alles ist erleuchtet.
Ganz Berlin. Und um all die Adventslichter aus der Nähe zu sehen, startet bis Silvester jeden Tag eine dreistündige Buslichterfahrt am Ostbahnhof (16 Uhr), weitere Haltestellen: Hermannplatz und Ku’damm 225. Die Fahrt kostet 10 Euro, Anmeldung unter Tel. 6838910. Weitere Informationen im Internet unter www.bvb.ne . dma

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben