Stadtleben : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

Mit dem Tretboot in Seenot.

Oder vielleicht doch lieber mit einer Jolle oder Jacht? Kutterkapitäne und alle, die es werden wollen, können sich bis Sonntag auf dem Messegelände am Funkturm auf der „Boot&Fun Berlin“ unter 800 Kähnen den passenden aussuchen. Offen ist heute von 11 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 19 Uhr. Die Tageskarte kostet 9 Euro und das Wasserbecken ist das „größte aller deutschen Bootsmessen“.

Liedgut auf Leergut.

Allein der Slogan „Auf Tour mit einem Kasten Bier“ ist sympathisch genug, um heute das Konzert des weit über Berlins Grenzen hinaus berühmten GlasBlasSing Quintetts zu stürmen. Um 20 Uhr legen die Bierflaschenbläser mit ihrer Show von von Beatles bis Hiphop los. Und zwar im Postbahnhof am Ostbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8. Karten für 15 Euro gibt’s unter Telefon 69 81 280.

Characters in Motion.

Bis Sonntag treffen sich internationale Stars und Fans der visuellen Animationszene beim „Pictoplasma Animation Festival 2007“. Ein Überblick über die zahllosen Filme, Gespräche, Performances und Partys im Babylon Mitte, Rodeo und Crush findet sich unter www.pictoplasma.com: Heute ist im Babylon, Rosa-Luxemburg-Straße 30, ab 13 Uhr bis Mitternacht durchgehend Programm.

Schlager in Aspik.

Seit 40 Jahren kümmert sich die Hafenbar in der Chausseestraße 20 in Mitte jetzt schon liebevoll-schräg um die Pflege deutschen Liedguts. Um 21 Uhr steigt heute das Geburtstagsspecial mit den Perücke tragenden Kult-DJs. Melodien für Millionen zum Mitsingen für 8 Euro Eintritt.

Lernfähig

. Ob sie gut aufgepasst haben, stellen heute Abend fünf Bands vom „PopCamp“ unter Beweis. Die bereits etablierten Musiker aus ganz Deutschland bekamen diese Woche in Seminaren in Berlin Tipps in Sachen Bühnenpräsenz oder Lichteinsatz. Im Kesselhaus in der Kulturbrauerei wird es dann ab 20.30 Uhr Ernst. Den Anfang macht die Berliner Jazz-Combo „SoWeiss“. Mit auf dem Programm auch Drum’n’Bass, Pop und Rock. Karten 7 Euro.

Puppen tanzen lassen. Sonnabend ab 13 Uhr lädt das FEZ, An der Wuhlheide 197, zum größten deutschen Puppentheaterfest. Für 7,50 Euro zeigen 25 Theatergruppen auf 23 Bühnen durchgehend Schatten- oder Schwarzlichttheater und Figurenspiel mit Handpuppen, Marionetten, Tischfiguren und Masken.

Gemeinsam statt gegeneinander.

Das ist das Motto des Musik- und Sozialprojekts „Youth Gospel Choir“. Mehr als 130 Berliner Kids proben seit zehn Wochen für ihren Auftritt Sonnabend um 20 Uhr in der Gedächtniskirche auf dem Breitscheidplatz. Karten kosten 16, ermäßigt 14 Euro (Tel. 66 70 78 71) und zu hören sind moderne Gospelsongs.

Wichteleien.

Moosmutzel, Trolle, Rentiere, Polarlichter und Birkenfackeln sind wichtige Bestandteile schwedischer Mitmachmärchen. Zu hören sind sie samt schwedischer Musik Sonntag um 16 Uhr im Schloss Britz, Alt-Britz 73. Wer mindestens fünf Jahre alt ist und fünf Euro mitbringt (Erwachsene 9 Euro), darf Cathrin Alischs Erzähltheater lauschen. Karten: 609 79 230.

Doppel G.

Gospel meets Gregorian heißt das Programm des Ensembles „Ars Gregoriana“, das Sonntag um 16 Uhr in der großartigen Betonsäulenhalle des Krematoriums Baumschulenweg, Kiefholzstraße 221, in Treptow erklingt. Friedhofsbesuche sind Traditon am Ewigkeits- oder Totensonntag. Und dazu passt perfekt den erhebenden Axel- Schultes-Bau mit Musik zu erleben. Statt Eintritt werden Spenden erbeten. gba

Weitere Tipps stehen donnerstags in unserem Veranstaltungsmagazin Ticket.

0 Kommentare

Neuester Kommentar