Stadtleben : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

Fragen an die Eltern.

Zu einer Buchvorstellung mit Lesung lädt der Verlag für Berlin-Brandenburg am Donnerstag, 19 Uhr, in die Liebermann-Villa, Colomierstraße 3 in Wannsee, ein. Die Autorin Irène Alenfeld stellt dort ihr Buch „Warum seid ihr nicht ausgewandert? Überleben in Berlin 1933 bis 1945“ vor. Auf der Grundlage hunderter Briefe, die sie im Nachlass ihrer Eltern gefunden hatte, setzt sie sich mit deren Leben im Nationalsozialismus auseinander. Ihr Vater, Weltkriegsoffizier jüdischer Abstammung, lebte als evangelischer Christ in Berlin und war durch die Ehe mit einer „Arierin“, wie es damals hieß, halbwegs geschützt. Er war der letzte Vertraute von Max Liebermanns Witwe Martha, die sich 1943, unmittelbar vor der Deportation, das Leben nahm. ac

Geschenke im Museum.

Siebzig Künstler und Designer aus Berlin und Brandenburg präsentieren ihre neuesten Schöpfungen vom 13. bis 16. Dezember auf der Zeughausmesse im Deutschen Historischen Museum Unter den Linden 2. Schmuck, Vasen und Kimonos – vieles ist im Angebot: am 13.12. von 13 bis 18 Uhr; am 14./15. 12. von 10 bis 19 Uhr; am 16.12. von 10 bis 18 Uhr. cs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben