Stadtleben : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

Neujahrsfest im Bahnhof.

Unter dem Dach des Hauptbahnhofs wird ab Donnerstag vier Tage lang das chinesische Neujahrsfest begangen. Es gibt Operngesang, Drachentänze, Kampfkunst-Einlagen und Artistenshows, dazu wird chinesisches Kunsthandwerk angeboten. Am Donnerstag von 17 bis 21 Uhr, am Freitag und Sonnabend jeweils von 15 bis 20 Uhr, am Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Für den Eröffnungsabend ist um 20.30 Uhr ein großes Feuerwerk geplant. Tsp

Kunst im Tierheim.

Ab Donnerstag wird das Tierheim in Falkenberg in einer eigenen Galerie Kunstwerke ausstellen. Zunächst sollen abstrakte Arbeiten des Pankower Künstlers Bernd Michalik gezeigt werden. Im Hausvaterweg 39, mehr Informationen gibt es telefonisch unter der Nummer 76 888 0 oder im Internet unter www.tierschutz-berlin.de.ddp

Rockparty im White Trash.

Der Berliner Radiosender Motor FM lädt am morgigen Freitag zu einer „Music-Session“ in den Club White Trash, Schönhauser Allee 6 in Prenzlauer Berg, ein. Ab 20 Uhr spielen mehrere Live-Bands, anschließend ist Party, die Moderatoren Winson und Silke Super legen auf. Dazu soll es eine Überraschung geben. Infos unter www.whitetrashfastfood.com. sel

Koch liest.

Diesen Sonnabend liest Schauspieler Sebastian Koch („Das Leben der Anderen“) im Potsdamer Nikolaisaal aus Arthur Schnitzlers „Traumnovelle“. Das Werk war Grundlage für Stanley Kubricks Kinofilm „Eyes Wide Shut“. Beginn ist 20 Uhr, Karten kosten zwischen acht und 26 Euro, mehr Informationen gibt es online unter der Adresse www.musikfestspiele-potsdam.de. sel

Herr der Ringe.

Kurz nach dem Tolkien- Konzert im Friedrichstadtpalast lädt am Sonntag auch das Tempodrom zum Orchesterabend mit Musik aus der Herr- der-Ringe-Trilogie. Es spielen die Warschauer Sinfoniker. Karten kosten zwischen 39 und 60 Euro. Ab 19 Uhr in der Möckernstraße 10 in Kreuzberg. Infos unter www.tempodrom.de. sel

Gefragter Doktor.

Der Auftritt des Kabarettisten Eckart von Hirschhausen am Sonntagabend bei den Wühlmäusen ist ausverkauft – aber es gibt bereits zahlreiche weitere Termine im Vorverkauf: Im April tritt Eckart von Hirschhausen gleich mehrmals bei den Wühlmäusen auf, im Mai ist er im Schillertheater zu Gast, im Dezember in der Universität der Künste. Karten-Bestellung unter www.berlin-ticket.de. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben