Stadtleben : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

Hufe aus Chrom.

Die britische Band Chrome Hoof ist bekannt für riesige Spektakel. Sie präsentiert kommenden Dienstag ihren Crossover aus Disco und Punk im „Festsaal Kreuzberg“ (Skalitzer Straße 130, Kreuzberg). Es geht um 22 Uhr los. lich

Jungs weinen nicht.

Das „Theater an der Parkaue“ (Parkaue 29, Lichtenberg) zeigt am Mittwoch das Drama „Boys don’t cry“ über die 20-jährige Brandon Teena, die ein Mann sein wollte und ihren Wunsch mit dem Leben bezahlte. Das Stück setzt sich mit der Problematik der Transsexualität auseinander. Beginn ist um 19 Uhr. lich

Alter Ego.

Der Dokumentationsfilm „Alter Ego“, der am Donnerstag, 21.15 Uhr, im Kino Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz läuft, porträtiert Graffiti-Künstler aus sechs Großstädten. Sie werden nicht nur bei der „Arbeit“ gezeigt, sondern auch in ihren Ateliers, wo sie über ihre Motivationen reden. lich

Brasilianisch tanzen.

Am kommenden Freitag steigt in der Bar „Pirate Cove“ (Tempelhofer Ufer 1, Kreuzberg) eine lange Nacht des Forro. Forro ist eine traditionelle brasilianische Musik samt dazugehörigem Tanz. Ab 22 Uhr spielt die Band Mistura Fina mit ihrem Bandleader Valdir Jovenal. Vorher findet ab 21 Uhr ein Forro-Tanzkurs mit Ailton da Silva statt. Später legt die DJane Marie Leão auf. lich

Schweden, Schweden.

Die skandinavische Party-Reihe beginnt wieder am kommenden Freitag im Magnet Club (Greifswalder Str. 212-213, Prenzlauer Berg). Zuerst spielt die schwedische Elektro-Rockband Soviac. Anschließend legen DJs wie Mr. Miyagi, Reznik und Svennedisko auf. Die Veranstaltung beginnt um 23 Uhr. lich

0 Kommentare

Neuester Kommentar