Stadtleben : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine fürs Wochenende

Allein gegen die Mafia.

Um 19.30 Uhr kann man heute im Willy-Brandt-Haus, Stresemannstraße 28, eine Kämpferin kennen lernen. Letizia Battaglia, preisgekrönte Fotografin, Verlegerin und Stadträtin im Mafia-verseuchten Palermo, arbeitete mit Kopf, Herz und Kamera gegen das organisierte Verbrechen. Zur Eröffnung ihrer Fotoausstellung (bis 22. Juni Di-So 12-18 Uhr) reist sie an. Eintritt frei, aber Ausweis mitbringen.

Aufgesattelt.

Für Pferdefreaks startet jetzt die Turniersaison. Sonnabend und Sonntag laden die Rudower Reiter ab 8 Uhr ganztags zum traditionellen Mai- Turnier auf den Reitplatz Ostburger Weg/Lettberger Straße. Zu sehen sind Spring- und Dressurprüfungen oder Jagdreiten. Mit Erfrischungen versteht sich.

Hümmelchen, Gaita und Gemshorn.

Das sind nur drei von „Allerley Pfeiffen“ die Sonnabend um 19 Uhr bei einem Konzert in der Friedenauer Nathanaelkirche auf dem Grazer Platz samt Orgel und Trommel gespielt werden. Taler kostet die Ohrenreise in das Mittelalter keine.

Von wegen Oberschweineöde.

Oberschöneweide mausert sich zur Partyzone: Sonnabend ab 11 Uhr öffnet eine neue Strandbar auf dem alten DDR-Rundfunkgelände Nalepastraße 10-16. Im Funkpark an der Spree gibt's außer Liegestühlen, DJs und Kaltgetränken auch Beachvolleyball und einen Kinderspielplatz.

Teddys, Autos, Raritäten. Ob Kultcomics, Porzellanpuppen oder seltene Modelleisenbahnen – auf der Spielzeugbörse im Blumengroßmarkt, Friedrichstraße 18, werden Sonntag Kinder- oder wenigstens Sammlerträume wahr. Von 10 bis 15 Uhr kann man für 4 Euro Eintritt nach Schätzen graben.

Museen machen Gesellschaft.

Das ist die jeden Verstaubtheitsverdacht abwehrende These des Internationalen Museumstages am Sonntag. Sein Motto: Museen und gesellschaftlicher Wandel. Die Staatlichen Museen sind mit ihren ständigen Sammlungen, 27 Sonderausstellungen und einem bunten Programm dabei. Im volksnahen Deutschen Historischen Museum Unter den Linden 2 ist von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet und am Infostand werden kostenlose Führungen vermittelt. Mehr Programm unter www.smb.museum.de

Tanz der Buchstaben.

Schon irre, was sich Berlins liebster Problembezirk Neukölln so alles einfallen lässt. Sonntag startet die „Woche der Sprache und des Lesens“ ab 12 Uhr mit einem Fest auf dem Richardplatz in Rixdorf. Neben Texten und Tanz gibt es bis 19 Uhr

Poetryslam und deutsch-arabischen Rap. Bis zum 1. Juni jagt dann eine tolle Lesung die nächste. Näheres unter www.sprachwoche-neukoelln.de.

Lieben Sie Brahms?

Dann geht's Sonntag um 16 Uhr auf in die Philharmonie am Kulturforum. Dort spielen die Berliner Symphoniker unter Lior Shambadal eins ihrer schönen Familienkonzerte. Ein reines Brahms-Programm für 13 bis 30 Euro. Die Kasse öffnet eine Stunde vorher, einfach aus dem Tiergarten trudeln und hingehen. gba

Weitere Tipps immer donnerstags in unserem Veranstaltungsmagazin Ticket.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben