Stadtleben : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

„Pension Schöller“ bleibt geöffnet.

Statt nur bis zum 7. September kann man jetzt bis zum 14. September am Kurfürstendamm die „Pension Schöller“ besuchen (Kartentelefon: 88 59 11 35). Mit der Wiederaufnahme des zwerchfellbewegenden Bühnenklassikers hatte Regisseur Jürgen Wölffer den richtigen Riecher. Wenn Winfried Glatzeder als Schauspielschüler mit L-Fehler „Wannensteins Nager“ deklamiert, ist im Publikum kein Halten mehr. Aber auch die anderen Probanden der „Soirée der Verrückten“ ernten fast täglich Szenenapplaus – Achim Wolff als kauziger Pensionsgast aus Kyritz an der Knatter, Edith Hancke als verschrobene Schriftstellerin, Herbert Köfer als Pensionsbesitzer und Friedrich Schoenfelder als kantiger Major. hema

Therapiert.

Am morgigen Mittwoch und am Donnerstag tritt der Wiener Kabarettist Bernhard Ludwig mit seinem Seminar-Kabarett-Programm „Anleitung zur sexuellen Zufriedenheit“ im Admiralspalast Studio, Friedrichstraße 101, auf. Weitere Termine sind für den 18. und 19. November geplant (jeweils um 20.30 Uhr). Karten ab 19 Euro gibt es unter Telefon 47 99 74 99. dma

Manga-Festival.

Freunde japanischer Comics kommen zum Ferienende am 30. August auf ihre Kosten. Im Hohenzollernsaal am Hohenzollerndamm 202 findet von 10 bis 22 Uhr das 2. Manga-Festival statt. Dabei kann man etliche Zeichnerinnen live erleben, aber auch ein buntes Bühnenprogramm, dessen Höhepunkt der Auftritt der japanischen Musikgruppe „Runa“ sein soll. Auch kulinarisch kann man japanisch genießen – Curry und Sushi. Der Eintritt kostet 9 Euro, Jugendliche unter 13 Jahren zahlen 4 Euro, Kinder unter 5 Jahren haben freien Zugang.hema

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben