Stadtleben : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

Mehr Licht.

Zur „Blauen Stunde“ lädt das Märkische Museum am Köllnischen Park 5 am Freitag, 29. August, ab 19.30 Uhr, in seinen Innenhof ein. Präsentiert wird eine Performance „zur Faszination des Lichts und zur Poesie der Dämmerung und Vergänglichkeit.“ Die Lichteffekte erzeugen angehende Bühnenbildner, dazu spielen, tanzen und singen Studierende der Solara-Schule für Bühnenkunst. Reservierungen unter Telefon: 24002-162. cs

Bühne frei im Dom.

Zur den 22. „Jedermann“-Festspielen lädt Brigitte Grothum als Produzentin, Regisseurin und Schauspielerin vom 16. bis zum 26. Oktober in den Berliner Dom ein. Seit 1993 ist dessen Altar die prächtige Kulisse für das Spiel vom Leben und Tod des reichen Mannes, das Hugo von Hofmannsthal verfasste und Max Reinhardt am 1. Dezember 1911 im Berliner Zirkus Schumann uraufführte. Für ihren diesjährigen „Jedermann“ konnte die Regisseurin den Schauspieler Winfried Glatzeder gewinnen. Er löst René Kollo ab, der 2006 und 2007 in der Titelrolle auf den Altarstufen des Doms stand. Peter Sattmann hält dem „Jedermann“ schon seit über zwölf Jahren die Treue – mal als Tod, mal als Teufel; diesmal darf er beides sein. Die Buhlschaft mimt in diesem Jahr Mariella Ahrens. Karten gibt es unter der Telefonnummer 312 7041. hema

Wo Größe zählt.

Der Abend wird ein Riesen-Spaß, garantiert: Am 6. September steigt im Palais in der Kulturbrauerei, Schönhauser Allee 36, die GroßeLeute.de-Party, veranstaltet für Menschen mit besonders lang geratenem Körperbau. Frauen ab 1,80 Meter und Männer ab 1,90 Meter erhalten ermäßigten Einlass. Organisiert wird die Party von der Internetcommunity für lange Menschen. Näheres im Internet unter der Adresse www.grosseleute.de/party. Tsp

Das L-Projekt.

Im Schwulen Museum, Mehringdamm 61 in Kreuzberg, wurde jetzt eine Ausstellung eröffnet, die den Lesben in Berlin von den siebziger Jahren bis heute gewidmet ist und bis zum 7. Dezember zu sehen ist. Es gibt ein umfangreiches Rahmenprogramm, auch bei der Langen Nacht der Museen am 30. August ist das Schwule Museum dabei, samt Show-Einlagen. Näheres im Internet unter www.l-projekt.org. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben