Stadtleben :  STADTLICHTER 

Themen – Trends – Termine

Filmpalast Berlin wird Luxuskino. Seit einer Woche ist der denkmalgeschützte Filmpalast Berlin geschlossen. Innen wird saniert. Das traditionsreiche Kino soll noch vor Weihnachten unter neuer Regie wieder öffnen, auch wenn die Macher dieselben sind. Ein Widerspruch? Nein! Bisher hatte die Hamburger Cinemaxx AG das Kino betrieben. Nach dem Ausstieg des Firmengründers und Vorstands Hans-Joachim Flebbe gab die AG das Kino am Kurfürstendamm ab – an Hans Joachim Flebbe. Der hat flugs eine neue Firma gegründet und will fortan sogenannte Premium-Kinos betreiben, bundesweit, doch der Filmpalast Berlin wird das erste Haus dieser neuen Kette sein. Was genau sich Flebbe unter seinem neuen Betreiberkonzept vorstellt, wollte er auf Nachfrage noch nicht verraten. Nur so viel: „Bei uns steht wieder der Film und der Kinogast im Vordergrund.“ Aha. oew

Rock am Platz. So heißt Berlins nördlichstes Musikfestival von und für Jugendliche. 20 Teenager haben fleißig organisiert und nun treten Sonnabend im Gemeindesaal der Johanniskirche, Zeltinger Platz 8 in Frohnau sechs angesagte Bands aus Berlin, Frankreich und Polen auf. Die erfolgreichen Newcomer Radiopilot sind auch dabei. Mal sehen, ob wieder um die 1000 Leute kommen, so wie letztes Jahr. 6 Euro kostet der Eintritt und Einlass ist ab 18 Uhr. Das Motto: „Jung, laut und friedlich“! gba

Nicht nur für Teetrinker. „Varieté zum Tee“ wird im Wintergarten Varieté bis 23. Dezember immer mittwochs und sonnabends um 16 Uhr serviert. Statt Tee kann man sich natürlich auch ein Kaffee-Gedeck bestellen und dazu ohne Pause die Highlights der Abendshow bereits nachmittags genießen. Aktuell ist das „Orientalis oder Die Magie des Morgenlandes“. Tickets: 22 Euro auf allen Plätzen (mit Gedeck 27 Euro), Kinder bis 14 Jahren zahlen 5 Euro, Familien 69 Euro. Kartentelefon: 25 00 88 88. hema

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben