Stadtleben : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

Brücken aus Kunst. Noch bis zum 22. Dezember ist im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur die Ausstellung „Kunst baut Brücken“ zu sehen, die mit Künstlern aus München und Moskau ein Netzwerk aufbauen will, das an die lange Tradition des Austausches zwischen beiden Ländern anknüpft. Sie ist zu sehen in der Friedrichstraße 176–179 und hat geöffnet Dienstag bis Freitag, 14 bis 19, Sonnabend und Sonntag, 12 bis 18 Uhr.Bi

Brücken aus Menschlichkeit. Beim Wettbewerb „Jugend hilft!“ können sich Jugendliche zwischen sechs und 21 Jahren noch bis Ende Februar mit ehrenamtlichen und sozialen Projekten bewerben. Die Münchner Kinderhilfsorganisation Children for a Better World will damit zeigen, wie kreativ Jugendliche in Deutschland Menschen in Not helfen. Mehr Informationen gibt es unter www.jugendhilft.de Bi

Brücke in die Zukunft. Die Theatercompagnie „Shakespeare und Partner“ bringt „Alles ist wahr – König Heinrich VIII.“ in einer Neuübersetzung auf die Bühne des Admiralpalast-Studios. Gespielt wird in elisabethanischer Besetzung, also ausschließlich mit Männern. Öffentliche Proben sind am 15. und 16. Dezember – Premiere ist aber erst am 15. Januar. Mehr Infos im Netz unter www.shakespeareundpartner.deBi

Brücke in die Vergangenheit. Mit seinen Konzerten am Dienstag und Mittwoch kann Dirigent Christoph von Dohnányi auf eine 30-jährige Zusammenarbeit mit der Staatskapelle zurückblicken. Nun ist von Dohnányi zurück – mit Elliott Carter, Mendelssohn Bartholdy und Strawinsky. Wann: Am 16. Dezember in der Philharmonie und am 17. Dezember im Konzerthaus, jeweils 20 Uhr. Kartentelefon: 20 354 555; www.staatsoper-berlin.de Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben