Stadtleben : STADTLICHTER

Themen – Trends – Termine

Menschen im Hotel.

Wer selber nur selten im Ritz-Carlton eincheckt, hat bei diesem Rundgang durch 100 Jahre Hotelgeschichte die Gelegenheit, den Duft der großen weiten Welt zu schnuppern. Hyatt, die Säle des Hotels Esplanade, Weinhaus Huth und Marriott Hotel werden besucht. Und zum Schluss gibt’s Kaffee und Kuchen im Ritz-Carlton. Zweieinhalb Stunden dauert die Tour und kostet 21 Euro. Los geht’s heute um 12.30 Uhr vor der Spielbank am Marlene-Dietrich-Platz. Anmeldung unter 89 78 64 05 bei Kultour Berlin.

Bella Italia!

Die Toscana-Fraktion kann heute Abend im Literaturhaus, Fasanenstraße 23, in Charlottenburg ihre Sehnsucht nach dem schiefen Turm von Pisa stillen: „Toscana – Vertikal“ heißt die Ausstellung von Panoramafotos des Fotografen Wulf Liebau, die um 20 Uhr eröffnet wird. Für 5 Euro Eintritt gibt es auch Texte italienischer und deutscher Toscana-Schwärmer zu hören.

Weihnachten im Juli.

Knabenensembles wie der Dresdner Kreuzchor haben ja in der Adventszeit Konjunktur. Doch ein Chorwerk wie Bachs Motette „Der Geist hilft unserer Schwachheit auf“ passt auch zum Sommer. Heute ertönt sie zusammen mit anderen Werken im Berliner Dom. Karten kosten 6 bis 25 Euro.

Tanzen wie am Zuckerhut.

Der Kampftanz Capoeira hat inzwischen viele Fans. Angefangen hat die brasilianische Tanzbegeisterung vor zehn Jahren in der Tanzschule Academia Jangada, Torstraße 109, in Mitte. Samstag ab 13 Uhr gibt’s bis abends ein Programm zum Anschauen und Mittanzen inklusive Kinder-Capoeira.

Honig machen. Selbst geschleudert schmeckt die süße Leckerei gleich noch mal so gut. Im Museumsdorf Düppel an der Clauertstraße 11 rotieren die Waben am Sonntag von 10 bis 17 Uhr in den Schleudertrommeln. Imker erklären, wie’s geht, leiten an und verkaufen. Und das mittelalterliche Museumsdorf lädt ebenfalls ein. Eintritt 2 Euro.

Der Berg ruft!

Die Spätaufsteher-Führung im Botanischen Garten Dahlem wendet sich Sonntag um 11 Uhr an alle leidenschaftlichen Alpinisten und Flachlandtiroler. „Sommer in den Alpen“ ist das Thema der floralen Bergtour mit Diplom-Biologin Birgit Nordt. Los geht’s vor dem Eingang Königin-Luise-Platz. Kostenpunkt: 7,50 Euro.

Junge, komm bald wieder.

Reinickendorf liegt zwar nicht am Meer, hat aber trotzdem einen Shanty-Chor mit 30 sturmfesten Leichtmatrosen hervorgebracht. Deren heimwehtrunkene Balladen von der Waterkant und den sieben Weltmeeren tönen Sonntag (15-17 Uhr) über den Festplatz am See im Britzer Garten, Sangerhauser Weg 1, Neukölln. Außer 2 Euro Parkeintritt wird nichts fällig.

Chinesen ohne Kontrabass.

Einer der Höhepunkte der diesjährigen deutsch-chinesischen Jugendtage ist das Konzert des Jugendakkordeonorchesters der Shanghaier Philharmoniker am Sonntag um 16 Uhr in der Kreuzberger Heilig-Kreuz-Kirche (Zossener Straße 65). Ferner musizieren Gymnasiasten aus Peking und Miltenberg sowie das Jugendakkordeonorchester Berlin. Eintritt frei. gba

Weitere Tipps stehen donnerstags in unserem Veranstaltungsmagazin Ticket.

0 Kommentare

Neuester Kommentar