STADTMENSCHEN  : Ausgezeichneter Chirurg

310739_0_202b548c.jpg
Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Er gilt als einer der führenden Herzchirurgen und hat das Deutsche Herzzentrum Berlin zu einer weltweit anerkannten Klinik und Forschungseinrichtung aufgebaut. Am heutigen Freitagabend wird Roland Hetzer dafür im Maritim-Hotel in der Stauffenbergstraße mit dem „Hauptstadtpreis Goldener Julius“ geehrt. Der Preis wird zum dritten Mal verliehen, die Initiative Top 500 will damit Persönlichkeiten auszeichnen, die sich „in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Medien besonders um die Hauptstadtregion verdient gemacht“ haben. Die Laudatio übernimmt auf Hetzers Wunsch der erst 15-jährige Pianist Mariano Javier. Der Berliner hat mehrere Schulklassen übersprungen und bereits Abitur gemacht. Sein Ziel ist aber nicht etwa eine Weltkarriere als Klaviervirtuose – Mariano Javier will Chirurg werden. Neben dem „Goldenen Julius“ sollen im Maritim-Hotel auch drei Nachwuchspreise verliehen werden: an Christian Güttler, Erfinder des Fußballtrainingssystems „Footbonauten“, an die junge Designerin Karolin Krüger und an den Violinisten Iskandar Widjaja von der Universität der Künste. Letzterer wird im Rahmen der Preisverleihung live eine Kostprobe seines Könnens geben. Der in Russland geborene Maler Nikolai Makarov und die Gesobau AG werden mit Sonderpreisen geehrt. Mit seinem „Goldenen Julius“ befindet sich Roland Hetzer in guter Gesellschaft: In den Vorjahren ging die Bronzeskulptur an die Filmproduzentin Regina Ziegler sowie an Joachim Hunold, den Chef der Fluggesellschaft Air Berlin. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben