STADTMENSCHEN  : Bayern feiern mit Kent Nagano Anke Engelke moderiert Eröffnung und Finale der Berlinale

Das hatte Klasse: Für ihr traditionelles Neujahrskonzert ließ die Bayerische Vertretung beim Bund gleich Stardirigent Kent Nagano und das Bayerische Staatsorchester einfliegen. Musikalisch erlebten die 2500 geladenen Gäste im Konzerthaus am Gendarmenmarkt einen Spagat: Mit dem Konzert für zwei Klaviere und Orchester des ungarischen Komponisten Peter Eötvös gab es moderne – und eher ungewohnte Töne – zu hören, während mit der Symphonie Nr. 7 eines der meistgespielten Stücke Anton Bruckners erklang. Das Programm, zu dem Gastgeberin Emilia Müller, Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, auch zahlreiche Botschafter begrüßte, dürfte so ganz nach bayerischem Geschmack gewesen sein. Moderne und Tradition – des passt scho! ling

0 Kommentare

Neuester Kommentar