STADTMENSCHEN  : Bibbern, rutschen, gleiten

314237_0_baae67cb.jpg
Foto: ddpddp

Wie ist dieser Tage eigentlich das Wetter auf dem Nanga Parbat? In 8125 Metern Höhe garantiert ungemütlicher als hierzulande, wenn wir uns auch, sofern sich die Meteorologen nicht täuschen, in der anstehenden Woche gleichfalls auf Bibbern, Rutschen, Gleiten einstellen müssen. Gewiss, das ist noch keine wirkliche Herausforderung, nichts, das mit der Besteigung besagten Berges zu vergleichen wäre – etwa bei der verhängnisvollen Tour, die Reinhold Messner mit seinem Bruder Günther 1970 unternahm und die für Letzteren tödlich endete. „Nanga Parbat“, so heißt auch der neue Film von Regisseur Joseph Vilsmaier, der am Mittwoch bereits Vorpremiere im Delphi hatte. Sogar Kanzlerin Angela Merkel, sonst nicht gerade ein häufiger Premierengast, war da. Der Film zeigt das Bergdrama mit Florian Stetter als Reinhold und Andreas Tobias als Günther Messner. An diesem Montag sind Messner, das Original, und der Regisseur wieder in der Stadt, um Interviews zu ihrem Werk zu geben. „Wir haben uns auf eine schwierige Expedition begeben und sind eine Seilschaft geworden“, so beschreibt der Bergsteiger das Ergebnis der Zusammenarbeit. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben