STADTMENSCHEN : Carpendale wünscht Frohes Fest

Natürlich, die pompöse Eröffnung der neuen Arena am Ostbahnhof findet erst nächste Woche statt, den ersten Auftritt in der O2-World aber hatte gestern schon ein anderer: Howard Carpendale, 62. Howi war der Erste in der Halle. Dabei hatte der gebürtige Südafrikaner vor fünf Jahren seine Karriere eigentlich beendet. Jetzt aber tritt er noch ein paarmal auf, und weil er Heiligabend sowieso ausnahmsweise in Deutschland sei, sagte er, könne er ja auch zwei Weihnachtskonzerte geben. Das eine in Köln, das andere am 20. Dezember in der Arena in Friedrichshain. Eine schöne Bescherung. Karten gibt es ab Montag für 46 Euro. „Seit einem Vierteljahrhundert habe ich Weihnachten immer in Florida gefeiert“, sagte Carpendale, aber die Feierlichkeiten in Deutschland seien eben doch anders. Draußen werkelten noch immer die Arbeiter an der Fertigstellung der Arena. Und Schnee fiel auch keiner, in der Spree funkelte die Sonne. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben