STADTMENSCHEN : Die Kunst des Mischens

Bevor er kam, durfte ein Discjockey Schallplatten nur ganz vorsichtig und am besten mit Samthandschuhen anfassen. Dann trat Joseph Saddler alias Grandmaster Flash in den späten Siebzigern hinter die Plattenteller der New Yorker Clubs und revolutionierte die DJ-Welt: Plötzlich waren Plattenspieler und Vinyl Musikinstrumente. Sie zu benutzen wurde zu einer komplexen Kunst. Am morgigen Mittwoch kommt der HipHop-Musiker Saddler nach Berlin, um seine Autobiographie „The adventures of Grandmaster Flash – my life, my beats“ auf der Dachterrasse des Weekend-Clubs am Alexanderplatz vorzustellen. „Adventures“, Abenteuer, gab es einige im Leben des heute 50-Jährigen, besonders musikalisch: Schon als kleiner Junge war er von der Plattensammlung seines Vaters fasziniert. Er wollte herausfinden, wie man aus alten Klängen neue produziert und wie man das Vergnügen des Hörens einer Platte so lange verlängern kann, wie man möchte. Dazu kombinierte Saddler die verschiedensten Musikstile von Punk über Rock bis Funk und Blues, um einen ununterbrochenen, eingängigen Musikfluss zu kreieren. Er entwickelte das Cutting, das parallele Einspielen von Musikstücken, das Backspinning, das schnelle Rückwärtsdrehen der Platte und das Phasing, das Verringern der Geschwindigkeit eines Plattentellers. Neuartige Techniken, für die der Junge aus der Bronx beim Clubpublikum Applaus und Ekstase und bei Kollegen vor allem Unverständnis und Kopfschütteln erntete. Heute gehören diese Fertigkeiten längst zum Grundhandwerk jedes guten DJs. 1981 machte der Grandmaster mit seiner Band von sich reden, als er den Song „The adventures of Grandmaster Flash on the wheels of steel“ live einspielte und vollkommen unbearbeitet auf Vinyl presste. Ein Jahr später gelang dann mit der Single „The message“ der große Durchbruch. Und 2007 wurde Saddler als erster HipHop-Künstler in die „Rock ’n’ Roll Hall of Fame“ aufgenommen. Ein Ende seiner Abenteuer scheint noch lange nicht in Sicht. eve

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben