STADTMENSCHEN  : Die Rückkehr des Panthers

248736_0_d8222283.jpeg
Steve Martin

Es gibt leider allzu viele Menschen, die sich den rosaroten Panther nur als pinkfarbenes Comic-Raubtier vorstellen. Das ist bloß die halbe Wahrheit. 1963 tauchte die Miezekatze zum ersten Mal auf einer Filmleinwand auf, zu der Oscar-prämierten Musik von Henry Mancini, als Vorspann-Figur zu „Der rosarote Panther“ von Blake Edwards – mit Peter Sellers als Inspektor Clouseau, der sich tollpatschig mit einem Juwelendieb herumschlägt. Der ist mit viel Geschick hinter einem übergroßen, rosa schimmernden Diamanten mit pantherähnlichem Einschluss her. Aus der Comic-Figur wurde längst eine erfolgreiche Separatserie, aber auch der Diamant hat seine Anziehungskraft nicht verloren. Jetzt tritt Steve Martin zum bereits zweiten Mal als Clouseau an, in „Der rosarote Panther 2“. Der Film wird auf der Berlinale gezeigt, erwartet als Gäste werden Martin, dazu seine Kollegen Jean Reno, Andy Garcia und der Bollywood-Star Aishwarya Rai. Gedreht hat den Film in Rom und Paris der Niederländer Harald Zwart. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben