STADTMENSCHEN : DSDS-Rebell unter Vertrag

Noch vor wenigen Monaten prophezeite Dieter Bohlen ihm, dass er es im Musikgeschäft nicht weit bringen werde. Nun belehrt ihn „DSDS“-Rebell Max Buskohl eines Besseren: Mit seiner Band Empty Trash hat er bei einer großen Plattenfirma einen Vertrag unterschrieben, Ende November soll das erste Album erscheinen. Der Sound: irgendwo zwischen Rock und Punk. Dass diese Mischung bei den Fans wirklich ankommt, davon hat sich Sänger Max kürzlich selbst auf einer ausverkauften Clubtour durch Deutschland überzeugt. Wie er sich darauf vorbereitet hat, war unlängst auch in einer TV-Show zu sehen. Für die ließ sich der 18-jährige Berliner mehrere Wochen lang von einem Kamerateam begleiten – unter anderem bei einem Trip nach Dublin, wo Max Ideen für neue Songs sammeln wollte, oder bei Terminen im Proberaum. Immer dabei: Vater Carl Carlton, der nicht nur das Management seines Sohnes übernommen hat, sondern auch selbst Musiker ist. Als solcher kann er Max und Empty Trash mit Rat und Tat zur Seite stehen. Auf Carlton hört der angehende Rockstar vermutlich eher als auf Bohlen. hey

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben