STADTMENSCHEN : Dufte Kunsthalle

250901_0_555c5507.jpeg
Schwarz

Knallrot war das erste T-Shirt, das Schauspieler Franz Dinda nach seiner Flucht aus der DDR kurz vor der Wende von seinem Onkel im Westen geschenkt bekam. Das Shirt war von Diesel, „Only the brave“, nur für die Mutigen, stand darauf. „Das war für mich zum ersten Mal Selbstbewusstsein zum Anziehen“, sagt Franz Dinda, der deshalb noch heute eng mit der Marke verbunden ist. Am Donnerstagabend war er zu Gast in der Temporären Kunsthalle, wo Diesel-Designer Renzo Rosso ein neues Parfum präsentierte. Die zurzeit leerstehende blaue Halle war dafür auch von innen blau ausgeleuchtet worden – was zwar prima zum ebenfalls blauen Flakon passte, nicht aber zur winterblassen Haut der Gäste. Als Farbtupfer versuchten sich Model Franziska Knuppe mit pinkem und Schauspielerin Alexandra Neldel mit rotem Lippenstift, ihre Kollegin Jessica Schwarz griff gleich ganz tief in die Farbkiste und war mit grünem Top, lila Schal und gelber Leinentasche nicht zu übersehen – bis sie wie viele andere Prominente im VIP-Bereich verschwand. Hier war das Licht schön schummrig und die Haut schon nicht mehr ganz so blass. sop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben