STADTMENSCHEN : Edel und asiatisch

Tim Raue und Anne Maria Jagdfeld feierten Eröffnung

„Dresscode: Black & Gold“, hieß es auf den edlen, mit goldenen Lettern bedruckten Einladungskarten. Anne Maria Jagdfeld und Tim Raue wollten aus der Eröffnungsparty für die Restaurants „Ma Tim Raue“ und „Uma“ ein Gesamtkunstwerk machen. Die Gäste wollten sie optisch mit den Farben des Interieurs verschmelzen lassen – und die meisten hielten sich an den Dresscode. Zugesagt hatten unter anderem Topmodel Franziska Knuppe, Designer Michael Michalsky und Hutmacherin Fiona Bennett. Der bunten Party folgt am Samstag noch ein Dinner im engsten Kreis der Stammgäste. Danach kehrt der Alltag ein. Raue war bislang immer ein Garant dafür, dass die Routine außen vor bleibt. Auch das Wappentier des Hauses, ein antikes chinesisches Pferd aus der Sammlung von Anne Maria Jagdfeld, die in diesen Restaurants fürs Innendesign zuständig ist, hatte, klein und stilisiert, die Einladungen geziert und ist nun im Restaurant in voller Lebensgröße zu begutachten. Tim Raue wollte den Abend nutzen, um mit seinem Team zu zeigen, welche Geschmacksimpulse er von seiner Asienreise mitgebracht hat – und versprach pure Lebensfreude. Vorbereitet hatten die Köche unter anderem Sashimi mit Wasabi-Marinade und Sanshopfeffer, Misosuppe mit Zitrone, Jakobsmuschel und Enokipilzen und Mandeltofu mit Rosenschaum. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben