STADTMENSCHEN  : Ein neuer Stern Unter den Linden

303170_0_dad66e09.jpg
Spaß mit Stern. Dieter Zetzsche, Bernd Schneider, Walter Müller (v.li.). Foto: promo

Bei der Eröffnungsparty für die neue Mercedes-Gallery Unter den Linden am Freitagabend durfte sich der Berliner Niederlassungsleiter Walter Müller über viele Komplimente freuen. Zunächst ist der kunstvoll gestaltete Showroom mit integriertem Restaurant, der Ausstellung „Stars & Cars“ und einer lehrreichen Abenteuerspur für Kinder eine kleine Erlebniswelt für sich und wurde quasi am historischen Ort eröffnet: Ein paar Schritte weiter, im Zollernhof, wo heute das ZDF residiert, hat Mercedes vor 100 Jahren angefangen, Berliner Autogeschichte zu schreiben. Die meisten Komplimente gab es aber tatsächlich dafür, dass er mit seinem Einsatz dieses Projekt trotz Krise durchgezogen hat und so auch eine Botschaft der Zuversicht geschaffen hat in schwierigen Zeiten. Bereits am Mittag hatte der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG, Dieter Zetzsche, gemeinsam mit Müller den neuen Flügeltürer Mercedes-Benz SLS AMG zur Publikumspremiere enthüllt. Zetzsche sprach von einem Comeback im Schaufenster von Berlin: „Hierher gehören die Stars – und da wollen wir als Marke mit dem Stern natürlich nicht fehlen.“

Müller lobte besonders die treuen Kunden, die all das möglich gemacht hätten. Wie das geht, ein treuer Kunde zu sein, führte formvollendet Wolf Wegener vor, der Ehrenvorsitzende des ADAC. Seiner Frau Ilse, die am Freitag Geburtstag hatte, brachte er von der Eröffnungsfeier am Mittag ein Modellauto mit. Kurz darauf fuhr sein richtiges Geschenk für sie vor: ein Mercedes Coupé der E-Klasse. Am Abend feierte das Paar mit Tochter in der Gallery. Auch Produzent Artur Brauner mit Frau Maria und Tochter Alice war gekommen, außerdem schauten Isa Gräfin von Hardenberg , Rallyefahrerin und Opel-Frau Heidi Hetzer, Mercedes-Botschafterin Katharina Witt, die Models Eva Padberg und Nadja Auermann, der Rennfahrer Bernd Schneider und KPM-Chef Jörg Woltmann vorbei. Kunstmäzen Erich Marx versenkte den Blick in das bewegte Modell eines preisgekrönten Motors: „Das ist Ästhetik pur.“ Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben