STADTMENSCHEN : Einsatz im Lichtburgforum

Was macht ein General im Ruhestand? Ein General, der einst 50 000 Soldaten aus 39 Nationen der Internationalen Friedenstruppe in Kosovo kommandierte? Klaus Reinhardt, 67 Jahre alt und Vier-Sterne-General a.D., ist noch lange nicht fertig mit den Auslandseinsätzen der Bundeswehr. Inzwischen redet er viel über sie und das ziemlich kritisch: „Auslandseinsätze – eine Geschichte ohne Ende?“ heißt sein Vortrag am heutigen Dienstag in „Wiedersehen mit den Großen“. So heißt die Veranstaltungsreihe des Lichtburgforums und des Tagesspiegels. Los geht es um 20 Uhr im Lichtburgforum in der Gartenstadt Atlantic, Behmstraße 13 in Wedding. Ob die Einsätze, wie Reinhardt findet, wirklich zu lang und zu wenig effektiv sind – darüber diskutiert er mit Tagesspiegel-Chefredakteur Stephan-Andreas Casdorff. Karten für 7 bis 10 Euro sollten bitte unter der Telefonnummer 89 59 92 24 bestellt werden. Reinhardt, der 41 Jahre lang Bundeswehrsoldat war und außerdem Geschichte und politische Wissenschaften studiert hat, redet aber sonst nicht nur über Auslandseinsätze. Er hat auch mehrere Bücher geschrieben, etwa über Sicherheitspolitik, lehrt an zwei Universitäten und war 2007 in der Reihe „ZDF-Expedition – Imperium“ im Fernsehen zu sehen. dma

0 Kommentare

Neuester Kommentar