STADTMENSCHEN : Enterprise landet vorm Sony Center

268269_0_d8721023.jpg
Foto: AFP

Die Fans von Mister Spock werden die Ohren spitzen: Nach Ostern landet die „Star Trek“-Crew in Berlin, um die Premiere für das neueste Enterprise-Abenteuer zu feiern. Wer die Truppe sehen will, sollte am 16. April zum Potsdamer Platz rüberbeamen. Dort wird vor dem Sony Center der rote Teppich ausgerollt, auf dem Regisseur J. J. Abrams, der bei der TV-Serie „Lost“ Regie führt, und die Schauspieler Chris Pine, Zachary Quinto, Zoe Saldana, John Cho, Karl Urban, Simon Pegg und Eric Bana erwartet werden. Wem die Namen nichts sagen, erinnert sich vielleicht daran, dass zumindest einer von ihnen schon ein Millionenpublikum hatte: Eric Bana als „Unglaublicher Hulk“.

Der elfte Film der Star-Trek-Reihe kommt am 7. Mai in die Kinos und zeigt Captain Kirk, Mister Spock & Co. als blutige Raumfahrtanfänger, was mehr Action versprechen soll. Außerdem werden ein paar Geheimnisse um die Truppe enthüllt. Einen Gastauftritt hat auch Leonard Nimoy – der „echte“ Mister Spock. ling

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben