Stadtmenschen : Gut gebettet

So viele grüne 100-Euro-Scheine ineinandergefaltet sieht man nicht alle Tage: Insgesamt 1000 Euro überreichte am Freitag der Filialleiter des Bettenhauses Max Kühl, Harald Nolte, an die Vertreterinnen der Tagesspiegel-Spendenaktion „Menschen helfen!“.

292662_0_37c52565.jpg
Foto: Kai-Uwe Heinrich

Anlässlich der Wiedereröffnung der Zweigstelle im April am Kurfürstendamm hatte das Traditionshaus seine Geschäftspartner um eine Spende für die Weihnachtsaktion dieser Zeitung gebeten. Die Idee dazu hatte Geschäftsführer Michael Reinsch. Das Team besorgte sich die Plexiglas-Spendenbüchse selbst, und die hauseigene Werbeabteilung erstellte eine Beschilderung mit dem „Menschen helfen!“-Logo.

Viele Mitarbeiter und Geschäftskunden sowie die Lieferanten steckten Münzen und Scheine hinein. So kamen 560 Euro zusammen, ohne dafür Spendenquittungen haben zu wollen – und das zur Baretti GmbH in Gütersloh gehörende Berliner Max-Kühl-Haus legte 440 Euro drauf. Von dem Geld profitieren nun die Projekte, die der Tagesspiegel anlässlich dieses Weihnachtsfestes bedenken wird. Die Aktion „Menschen helfen!“ 2009 starten wir im Herbst, dann können sich wieder gemeinnützige Vereine bewerben. kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben