STADTMENSCHEN : Ja so warn's die alten Rittersleut

Schon der Dichter Cervantes wusste, dass man einen Ritter nicht allein durch die Welt ziehen lässt und gesellte seinem ehrenwerten Don Quijote den treuen Sancho Pansa bei. Til Schweiger hält es nicht anders und wird in seinem neuen Film, der Abenteuerkomödie „1 1/2 Ritter – Auf der Suche nach der hinreißenden Herzelinde“ als ehrenwerter Ritter Lanze den türkischen Kleinganoven und Möchtegernritter Erdal (Rick Kavanian) zur Seite haben. Die Dreharbeiten zu dem Werk, in dem Schweiger Regisseur und Hauptdarsteller zugleich ist, haben soeben begonnen und werden das Filmteam zu Originalschauplätzen wie Burg Trausnitz in Landshut, St. Katharina in Münchenlohra oder die Basilika St. Gangolf sowie in Berlin das Museumsdorf Düppel führen. Unlängst konnte Schweiger den sechsmillionsten Besucher seiner „Keinohrhasen“ feiern, diesmal will er, nach einem Drehbuch von Oliver Ziegenbalg und Oliver Philipp, zeigen, wie nahe das Mittelalter der Gegenwart war, mit Markenrüstungen, gecasteten Minnesängern, Ride-Ins und Gleitzeit für Leibeigenen. Natürlich muss eine entführte Königstochter befreit werden, dargestellt von Julia Dietze. Daneben spielen in dem von Schweigers Berliner Barefoot Films und Warner Bros. Pictures Germany produzierten Werk Leute wie Hannelore Elsner, Thomas Gottschalk, Udo Kier, Roberto Blanco, Karl Dall und Dieter Hallervorden mit – sowie Helmut Markwort als Chefredakteur der mittelalterlichen Boulevardzeitung „Schild“, was für den Humor von „1 1/2 Ritter“ einiges erwarten lässt. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar