STADTMENSCHEN : Kellermann verlässt das Ritz

Er galt als Hoffnungsträger für einen zweiten Michelin-Stern – doch falls er das schafft, dann nicht mehr in Berlin. Thomas Kellermann, der Küchenchef des „Vitrum“ im Ritz-Carlton-Hotel, wechselt überraschend ins oberpfälzische Wernberg-Köblitz, wo er ab Juni Küchenchef auf Burg Wernberg wird. Dort ist seine Ausgangslage noch etwas günstiger als in Berlin, denn er wird versuchen, den zweiten Stern zu verteidigen, den sein Vorgänger Christian Jürgens hinterlassen hat. Den 38-jährigen Bayern, der gerade Vater geworden ist, zieht es offenbar in seine Heimat zurück – ein Teil der Familie stammt aus der Gegend von Wernberg. In Berlin hat er sich auch mit seiner Arbeit im inzwischen geschlossenen „Portalis“ einen Namen gemacht. Ein Nachfolger für das „Vitrum“ ist noch nicht gefunden. bm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben