STADTMENSCHEN  : Knef-Outfit zum Spottpreis

Anna von Griesheim lädt zum Charity-Verkauf

Knapp 420 000 Dollar hat ein chinesischer Geschäftsmann am Wochenende auf einer Auktion in New York für den strassbesetzten Handschuh von Michael Jackson bezahlt. Für einen Bruchteil dieser Summe kann man am heutigen Mittwoch, 14 bis 21 Uhr, im Ritz Carlton am Potsdamer Platz Designerkleider von Stars wie Barbara Schöneberger, Maybrit Illner oder Anja Kling kaufen. Sie haben ihre Kleiderschränke aufgeräumt und stellen ausgewählte Stücke für einen guten Zweck zur Verfügung: zugunsten der Deutschen Knochenmarkspende (DKMS). Organisiert hat den Wohltätigkeitsverkauf Modedesignerin Anna von Griesheim. Sie sprach nicht nur mögliche Kleiderspenderinnen aus ihrem Kundenkreis an, sondern stellt auch einen Teil ihrer eigenen Kollektion bereit. Insgesamt 250 Teile hat sie zusammengetragen, neben Kleidung auch Taschen und Sonnenbrillen. Die Stücke kosten zwischen 50 und 150 Euro. Wahre Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass sie einst im Laden für bis zu 2000 Euro angeboten wurden. „Viele Teile, die uns von den Prominenten zur Verfügung gestellt wurden, sind mitunter nur einmal getragen“, sagt Anna von Griesheim. Der Grund: Sobald man die Stars darin abgelichtet habe, seien die Stücke für sie „verbrannt“. Highlight des Verkaufs sind zwei Outfits von Hildegard Knef, die ihr Mann Paul von Schell gespendet hat – ein Tageskostüm und ein Abendkleid. Der Erlös der Veranstaltung kommt komplett der DKMS zugute, der Eintritt ist frei. hey

0 Kommentare

Neuester Kommentar