Stadtmenschen : Meine Stadt, meine Straße

Der Mann hat seine Lieblingsecken in der Stadt, und das Café Einstein an der Kurfürstenstraße in Tiergarten gehört dazu: Hollywood-Regisseur Quentin Tarantino ließ sich dort am Montagmittag blicken und schrieb fleißig Autogramme.

Das Haus kennt er gut: Dort drehte Tarantino Szenen für seinen Film „Inglourious Basterds“, der am heutigen Abend Premiere hat im Theater am Potsdamer Platz. Am Nachmittag eilte Tarantino in den Filmpark Babelsberg, wo er im vorigen Sommer ebenfalls drehte. Dort wurde eine Straße nach ihm benannt, zur Feier gab’s ein Glas Sekt. Gefeiert wurde bereits am Abend zuvor: Da hatte Tarantino Filmkollegen wie Diane Kruger und Christoph Waltz ins Delphi an der Kantstraße in Charlottenburg geladen, wo sich die Macher ihr Werk in Ruhe anschauten. Feierlich geht’s heute Abend nach der Premiere weiter: Die Party steigt im Loewe- Saal in Moabit. Ins Kino kommt der Film mit Brad Pitt am 20. August. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben