STADTMENSCHEN : Nora Tschirner moderiert Gala

Sie ist zwar selbst erst 26, geht aber schon als erfahrene Darstellerin durch. Immerhin hat Nora Tschirner allein in den letzten sieben Jahren in 13 Filmen mitgewirkt, darunter in Kassenerfolgen wie „Soloalbum“, „Kebab Connection“ und „FC Venus“, außerdem noch in der Science-Fiction-Serie „Ijon Tichy: Raumpilot“. Ihren nächsten Kinofilm hat die Berlinerin soeben abgedreht: Die Komödie „Keinohrhasen“ mit Til Schweiger kommt Anfang 2008 in die Kinos. Die Verschnaufpause bis zum nächsten Dreh nutzt Nora Tschirner jetzt, um sich der Nachwuchsförderung zu widmen. Am 28. August wird sie die Verleihung der diesjährigen First-Steps- Awards im Theater am Potsdamer Platz moderieren, bei der die besten Abschlussfilme von Studentinnen und Studenten der deutschsprachigen Filmschulen geehrt werden. Die Veranstalter wollten Tschirner unbedingt wegen ihrem „Berliner Humor, ihrer Direktheit, ihrem Charme und Talent“, heißt es. Und Tschirner ist nicht die einzige erfahrene Jungschauspielerin, die sich der Nachwuchsförderung verschrieben hat: Nadja Uhl („Sommer vorm Balkon“) sitzt in der Jury. Und perfekt berlinern kann sie auch. sel

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben