STADTMENSCHEN : Premieren am Fließband

Dieser Donnerstag wird der Tag der Premieren: Drei auf einen Schlag, wann hat man das schon mal! Im Kino International geht es ab 19 Uhr ebenso glamourös wie dramatisch zu, bei der Premiere von „Trade – Willkommen in Amerika“. Es geht um Menschenhandel und sexuelle Ausbeutung, daher unterstützen Organisationen wie Amnesty International, Unicef, Plan International und Terre des Hommes die Veranstaltung. Präsentiert wird der Film von Regisseur Marco Kreuzpainter sowie Roland Emmerich, der als Regisseur Filme wie „Independence Day“ und „The Day After Tomorrow“ schuf und diesmal als Produzent wirkte. Im Cinemaxx am Potsdamer Platz wird parallel die Premiere des Psychothrillers „Klopka – Die Falle“ gefeiert, präsentiert von Regisseur Srdan Golubovic und den Darstellern Anica Dobra, Nataša Ninkovic und Nebojša Globovac, in Anwesenheit des kasachischen Botschafters Kairat Sarybay. In der Mercedes-Welt am Salzufer hat zur selben Zeit der TV-Film „Suchkind 312“ Premiere. Heute Abend geht der Filmgala-Reigen der Woche los, im Cinestar am Potsdamer Platz: „Die Vorahnung“, ein Thriller mit Sandra Bullock, die aber nicht dabei ist. Der deutsche Regisseur Mennan Yapo stellt den Film vor, der sein US-Debüt ist. Am Sonntagnachmittag gibt es dann auch eine Premiere fürs junge Publikum, im Kino in der Kulturbrauerei: „Die drei Räuber“, ein Zeichentrickfilm nach dem Kinderbuch von Tomi Ungerer, der anwesend ist. Ebenso kommen Regisseur Hayo Freitag sowie diverse Sprecher, von Katharina Thalbach über Joachim Król, Bela B. Felsenheimer und Charly Hübner bis zu Elena Kreil. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar