STADTMENSCHEN  : Premieren am laufenden Band

Erfolg verpflichtet, gerade im Filmgeschäft. Ein Kassenknüller ohne Fortsetzung? Undenkbar. „Keinohrhasen“ ohne „Zweiohrküken“ – schon die Fabrikanten der entsprechenden Stofftiere dürften Regisseur, Autor und Hauptdarsteller Til Schweiger bekniet haben, weiterzumarschieren auf der Erfolgsstraße. Am Dienstagabend ist er am Ziel: Weltpremiere im Cinestar am Potsdamer Platz, und wie üblich bei Schweiger hat die Presse den Film vorher nicht gesehen und darf sich nur am Rand des roten Teppichs tummeln, um Schweiger und die anderen Akteure, darunter Nora Tschirner, Uwe Ochsenknecht, Paul van Dyk, Yvonne Catterfeld und Wladimir Klitschko zu begucken. Auch an diesem Sonntag ist Premiere, am selben Ort, aber bereits nachmittags: Bill Kaulitz kommt, die deutsche Stimme der Titelfigur in „Arthur 2 und die Minimoys“, ein Animationsspaß für die ganze Familie. Es ist bereits das zweite Mal, dass der Frontmann von Tokio Hotel diese Rolle übernommen hat. Am Mittwochabend ist dann schon wieder Premiere, diesmal im Kino in der Kulturbrauerei: „Die Tür“ von Regisseur Anno Saul, erwartet werden unter anderem Mads Mikkelsen, in „Casino Royale“ der Gegenspieler von 007, Jessica Schwarz und Heike Makatsch. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben