Stadtmenschen : Psychothriller am Großen Wannsee

"Tatort"-Kommissar Klaus J. Behrendt dreht mit Ann-Kathrin Kramer einen Psychothriller fürs Fernsehen.

295311_0_2be1b066.jpg
Behrendtddp

Klaus J. Behrendt? Den kennt doch fast jeder, der ist Kommissar im „Tatort“. Demnächst wird der 49-Jährige aber in einer anderen Rolle zu sehen sein: als Lukas Dorwald, Arzt und Ehemann der Staatsanwältin Esther Dorwald, gespielt von Ann-Kathrin Kramer. „Ich bin sehr zufrieden mit meiner Figur. Aber eigentlich will ich sie nicht groß erklären. Das würde zu viel vom Film verraten“, sagte Behrendt, der in Charlottenburg wohnt, am Mittwochnachmittag am Set.

In der ehemaligen Lungenklinik Heckeshorn am Wannsee, die im Jahr 2006 geschlossen wurde, wird derzeit gedreht. Die abgeschiedene Lage mitten im Wald ist optimal, denn außer der Crew ist hier niemand. Gute Voraussetzungen, um sich entspannt dem Dreh zu widmen. Aufgenommen werden hier in diesen Tagen einige Szenen für einen ZDF-Psychothriller. Die Story ist die: Bei einem Gerichtsprozess bricht die Staatsanwältin Esther Dorwald zusammen. Der Grund dafür ist, dass sie in einem Angeklagten den Mann wiedererkennt, der sie vor 20 Jahren überfallen und vergewaltigt hat. Damals konnte der Täter nicht geschnappt werden. Heute ist die Tat knapp verjährt. Der einzige Gedanke, der Esther jetzt umtreibt, ist: Wie kann der Mann zur Strecke gebracht werden? Ein Ausstrahlungstermin für den Spielfilm mit dem Arbeitstitel „Ungesühnt“ steht noch nicht fest. Gedreht wird bis zum 11. September in Berlin und Halle. mu

0 Kommentare

Neuester Kommentar