STADTMENSCHEN  : Romys Rückkehr nach Berlin

In Berlin hatte Romy Schneider zum ersten Mal vor einer Filmkamera gestanden, am 2. September 1953 zu Probeaufnahmen in den alten Ufa-Studios an der Tempelhofer Oberlandstraße. Da ist es nur recht, dass die Kinopremiere zu der TV-Biografie „Romy“ mit Hauptdarstellerin Jessica Schwarz ebenfalls in Berlin ist, am Dienstagabend im Delphi an der Kantstraße. Erwartet werden auch ihre Schauspielerkollegen Guillaume Delorme, Maresa Hörbiger und Heinz Hoenig sowie Regisseur Torsten C. Fischer und Drehbuchautor Benedikt Röskau, dazu allerhand Fernseh- und sonstige Prominenz. Frank Elstner wird moderieren. Am 11. November ist „Romy“ im Ersten zu sehen. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben