STADTMENSCHEN : Superfrau im Anflug

Dass US-Schauspielerin Jessica Alba auch im zweiten Teil des Kinofilmreihe „Fantastic Four“ mitwirkt, ist ihr hoch anzurechnen. Schließlich wurde sie für ihre darstellerische Leistung in Teil eins von allen Seiten verhöhnt und sogar für den Negativ-Oscar „Goldene Himbeere“ nominiert. Am Freitag hat nun die Fortsetzung „Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer“ im Cinestar am Potsdamer Platz Premiere, um 20.30 Uhr wird die 26-Jährige mit Kollege Ioan Gruffudd und Produzent Bernd Eichinger über den Roten Teppich laufen. Im Film müssen sich die vier Superhelden um Susan Storm alias Jessica Alba mit einem mysteriösen Weltraum-Wesen auseinandersetzen. Das fliegt auf einem Surfbrett durch New York und richtet dabei Millionenschäden an. Die Handlung lässt erahnen, dass Alba auch diesmal nicht mit klugen Dialogen und ausgefeilter Mimik glänzen darf. Aber egal, dafür wurde sie gerade von einem bekannten Herrenmagazin zur „erotischsten Frau der Welt“ gekürt. Das hat die Schauspielerin gefreut – aber angeblich auch sehr überrascht: „Immerhin gebe ich mich in der Öffentlichkeit doch betont unsexy“. sel

0 Kommentare

Neuester Kommentar