STADTMENSCHEN  : „Treffpunkt Hilfsbereitschaft“ feierte Jubiläum

Wie bringt man Menschen, die helfen wollen, mit jenen zusammen, die der Hilfe bedürfen? In Berlin schafft das seit 20 Jahren der „Treffpunkt Hilfsbereitschaft“, dessen Jubiläum am Freitagabend unter großer öffentlicher Anteilnahme im Roten Rathaus am Alexanderplatz gefeiert wurde. Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner und die Beauftragte des Senates für das Bürgerschaftliche Engagement, Staatssekretärin Monika Helbig, würdigten das bei seiner Entstehung 1988 für die Bundesrepublik Deutschland beispielhafte und inzwischen vielfach aufgegriffene und nachgeahmte Projekt. Die Sozialsenatorin zeichnete Carola Schaaf-Derichs, die seit 1992 Geschäftsführerin des „Treffpunkt Hilfsbereitschaft“ ist, mit der Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland aus. Unter den applaudierenden Gästen waren die langjährige Ausländerbeauftragte Berlins, Barbara John, die Bildungsexpertin Sibylle Volkholz und der ehemalige Gesundheitssenator Ulf Fink. Letzter gehörte zu den Initiatoren des beispielhaften „Treffpunkt Hilfsbereitschaft“. apz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben