STADTMENSCHEN : US-Stars dribbeln mit Kindern

Mit seinen 208 Zentimetern Körperlänge ist Detlef Schrempf, 45, eine stattliche Erscheinung. Der Mann war in den 80ern und 90ern bester deutscher Basketballer in den USA, ein Star, Idol von tausenden jungen Basketballern. Jetzt kommt der Kotrainer aus Seattle nach Berlin und spielt mit anderen US-Stars am Montagnachmittag mit 50 geistig behinderten Kindern in der Arena am Ostbahnhof. Mit dabei sind die Kinder der Helene-Haeusler-Schule aus Pankow, die Neuköllner Grundschule am Bienenwaldring sowie die Albatros- Schule aus Karlshorst. Mit dem Training soll das Selbstbewusstsein der Kinder aufgebaut werden. Am Dienstag, 20 Uhr, sind die Kinder zum Basketballspiel von New Orleans und Washington eingeladen, das in der O2-World stattfindet. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar