STADTMENSCHEN  : Wunderkind am Gendarmenmarkt

306889_0_f35f9530.jpg
Foto: pa/dpa

Schon mit sechs Jahren feierte Nikolai Tokarew sein Konzertdebüt mit dem 1. Klavierkonzert von Mendelssohn-Bartholdy. Inzwischen ist das Moskauer Wunderkind 26 Jahre alt und überaus erfolgreich. Am heutigen Dienstag bekommt der Pianist im Konzerthaus am Gendarmenmarkt den Prix Montblanc für junge, außergewöhnlich talentierte Instrumentalsolisten der klassischen Musik. Im Rahmen eines Gala-Konzerts der Philharmonie der Nationen wird Nikolai Tokarew Rachmaninows Klavierkonzert op.30 in d-moll spielen. Zahlreiche Prominente, darunter Model Franziska Knuppe, Malerin Elvira Bach, Designerin Jette Joop und ihr Mann Christian Elsen, Produzentin Minu Barati-Fischer und die Modeschöpfer Klaus Unrath und Ivan Strano wollen ihm dabei zuhören. Im letzten Jahr bekam die 23-jährige Violinistin Alina Ibragimowa den Preis, der seit 2005 verliehen wird. Zur Jury gehören neben dem Dirigenten Justus Frantz der Perkussionist Li Biao, Musikprofessor Jürgen Christ und Mont-Blanc-Chef Lutz Bethge. Dotiert ist der Preis mit 10 000 Euro und einem Füller „Arturo Toscanini“.

Nikolai Tokarew begann seine internationale Konzertkarriere mit 14 Jahren, gastierte bereits in vielen Ländern, unter anderem auch beim Schleswig-Holstein- Musik-Festival. Seine Debüt-CD „No. 1“ bekam im letzten Jahr den Echo Klassik für den besten Newcomer. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben