Star in der Manege : Kinderzirkus "Schatzinsel" kann weitermachen

Der Kinderzirkus "Schatzinsel" hat einen neuen Träger und in Meret Becker eine namhafte Unterstützerin gefunden. Nun gibt es große Pläne.

von
Gut drauf . Schauspielerin und Sängerin Meret Becker im schwarz-weiß gepunkteten Kleid mit den Zirkuskindern in der Schatzinsel-Manege. Die Künstlerin unterstützt das Zirkusprojekt am Kreuzberger Spreeufer, das seit Januar vom Circus Zack des vereins zur Überwindung der Schwerkraft weitergeführt wird.Alle Bilder anzeigen
Foto: Doris Spiekermann-Klaas
25.02.2011 17:16Gut drauf . Schauspielerin und Sängerin Meret Becker im schwarz-weiß gepunkteten Kleid mit den Zirkuskindern in der...

Das hatte keiner erwartet am Kreuzberger Spreeufer, in unmittelbarer Sichtweite der Oberbaumbrücke. Es ist schon dunkel, eisiger Wind fegt ins Gesicht – da stakst plötzlich aus einem Gartentor eine riesige Fantasiegestalt. Sieht aus, als käme sie aus einem Feenland. Lange weiße Gewänder, auf dem Kopf eine Krone aus Pfauenfedern. Der Stelzenläufer lädt in den Garten ein. Dort schleudern Kinder blitzende Diabolos in die Luft, es wird jongliert und Akkordeon gespielt.

Gleich rechts steht ein kleines, blaues Zirkuszelt, in dessen Manege am Donnerstagabend vor mehr als 50 Zirkuskindern und viel Publikum eine erfreuliche Nachricht verkündet wird: Auf der „Schatzinsel“, dem langjährigen Kinderzirkus-Standort an der Spree, geht das kunterbunte Spiel der Nachwuchsartisten weiter. Nach der Insolvenz des Zirkus Cabuwazi hat der Kinderzirkus Zack aus Friedrichshain den Betrieb übernommen.

Das findet auch Schauspielerin und Sängerin Meret Becker „super“. Zum Start der Zirkusparty tippelt sie noch etwas unsicher auf einer Balancierkugel, stößt spitze Schreie aus und lächelt dann wieder wie die Schar der Zirkuskinder um sie herum in die Kameras der Pressefotografen. Meret Beckers Tochter Lulu, 12, trainiert auf der „Schatzinsel“ Manegenkünste. Und sie selbst lebte ihre Liebe zur Welt der Artisten erst jüngst im Wintergarten mit ihrer eigenen Varieté-Show aus. Am federgeschmückten Reifen zeigte sie Luftakrobatik und sang dazu Chansons. Wen wundert es, dass sich die quirlige Künstlerin jetzt für den Kinderzirkus stark macht?

Seit sieben Jahren üben Kinder und Jugendliche auf der „Schatzinsel“ bereits verschiedenste Zirkusdisziplinen. Angeleitet von Trainern und meist kostenlos dank der Förderung durch den Bezirk. Bis Ende 2010 führten die Zirkuspädagogen vom Cabuwazi hier Regie, der ähnliche Projekte auch an anderen Standorten betreibt. Nachdem Cabuwazi in finanzielle Probleme geraten war, vergab der Bezirk nun die „Schatzinsel“ an einen neuen Träger: den Zirkus Zack des Vereins zur Überwindung der Schwerkraft. Der Verein ist seit vielen Jahren am gegenüberliegenden Spreeufer im soziokulturellen Zentrum „RAW-Tempel“ aktiv.

Nun sind beide Zirkusse in einer Hand und es gibt große Pläne. Das Kursangebot soll erweitert werden, ein neues, größeres Zelt muss her. Dafür brauchen die Zirkuskinder jede Menge Spenden. Meret Becker rührt kräftig die Werbetrommel. „Hier werden Tricks nicht andressiert. Hier spielen die Kinder mit Freude und Anmut.“Christoph Stollowsky

Schatzinsel, May-Ayim-Ufer 4, Tel.: 22502461, www.vuesch.org/schatzinsel.

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben