Steglitz : Hallervorden übernimmt Schlosspark-Theater

Der Schauspieler und Kabarettist Dieter Hallervorden will das seit Jahren geschlossene Schlosspark-Theater in Berlin-Steglitz übernehmen. Bis September 2009 möchte er das Haus zum Laufen bringen und überlegt, auch selbst zu spielen.

Hallervorden
Der Schauspieler Dieter Hallervorden übernimmt das Berliner Schlosspark-Theater. -Foto: dpa

BerlinDer Kabarettist Dieter Hallervorden geht unter die Theatermacher. Laut Medienberichten hat der 73-Jährige in der Ausschreibung des Berliner Senats den Zuschlag für das Schlosspark-Theater in Steglitz bekommen. Hallervorden sagte er wolle das Haus bis September 2009 "wiedererwecken". Er plane kein Comedy-Theater, sondern wolle "gutes Sprechtheater mit namhaften Künstlern" inszenieren. Der neue Theaterbesitzer sagte, er habe sogar Lust, dort selbst zu spielen.

Die Geschichte des Schlosspark-Theaters reicht bis ins Jahr 1804 zurück. Zum Schauspielerensemble gehörten unter anderem Hildegard Knef, Klaus Kinski und Martin Held. Samuel Beckett inszenierte dort selbst sein Stück "Warten auf Godot". Seit zwei Jahren steht der neoklassizistische Bau leer.

Hallervorden kündigte an, das Haus umfassend sanieren zu lassen. Er feierte im Februar dieses Jahres sein 50-jähriges Bühnenjubiläum in seinem Berliner Kabarett-Theater "Die Wühlmäuse", das er 1960 gegründet hatte. (kk/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben