Stadtleben : Superstar zieht nach Berlin

Sein Video hat Mark Medlock hier auch gedreht

-

Armes Offenbach. Da hat die hessische Stadt gerade einen Superstar bekommen, schon macht der sich aus dem Staub. Mark Medlock, Gewinner der vierten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“, will seine Heimatstadt verlassen und sich zwei Wohnungen in Köln und Berlin zulegen. Vor Tagen hatte er Offenbach bereits öffentlich als „Ghetto“ und „trauriges Städtchen“ bezeichnet.

Gestern war der 28-Jährige schon mal probeweise in Berlin, um hier sein erstes Video zu produzieren. Gedreht wurde unter anderem in der Karl-Marx-Allee und in Rudow. Am späten Abend sollte die letzte Klappe fallen – das Material muss schnell geschnitten werden, schließlich soll das Berlin-Video bereits am Freitag um 15 Uhr das erste Mal beim Musiksender Viva laufen. Am selben Tag kommt der dazugehörige Song „Now Or Never“ aus der Feder von Dieter Bohlen in den Handel. Dessen Freundschaft zu Medlock begann übrigens vor einigen Monaten ebenfalls in Berlin, als der Offenbacher in der zweiten Runde des Gesangswettbewerbs vor die Jury treten musste. „Ich finde dich hammermäßig geil“, war Bohlens Reaktion auf Medlocks Gesangseinlage. Und: „Du bist locker, ich glaube so was nennt man Talent.“

In welchen Stadtteil Mark Medlock ziehen will, weiß er noch nicht. Aber wenn es dann so weit ist und die erste Heimweh-Attacke kommt, kann sich der Sänger einfach an einen der anderen ExilOffenbacher halten. Davon gibt es in Berlin nämlich eine Menge – zum Beispiel Schriftstellerin Thea Dorn, Schauspielerin Dorkas Kiefer und Wirtschaftssenator Harald Wolf. sel

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben