Stadtleben : Tagesspiegel-Erzählwettbewerb: Geschichten aus der Zeitung

Kathrin Unterberg

Sie lassen sich lesen, zerknüllen, zu Hüten formen oder in Schuhe stopfen – Zeitungen sind vielseitig wie kaum ein anderes Medium. Und sie regen die Fantasie an: Über 400 Schüler und erwachsene Autoren haben für den Tagesspiegel-Erzählwettbewerb zum Thema „Zeitung“ spannende, rührende und witzige Geschichten geschrieben. Elf Erzähler zwischen sieben und fast 70 Jahren haben es ins Finale geschafft: Sie treten am Sonnabend um 15 Uhr in den Museen Dahlem auf. Die jüngste Erzählerin Jelena Lewin trägt ihre Geschichte von den geheimnisvollen Tofus vor, die aus einer Werbebeilage springen, Ralph Trommer taucht im wahrsten Sinne des Wortes in eine Zeitung ein, Irmgard Freyer erzählt ein Märchen aus dem alten China, das erstaunlich viel mit Zeitungen zu tun hat, und Thomas Lennert entfesselt mit einer Annonce einen Taifun im Leben der Charlotte X.

Zu gewinnen gibt es unter anderem 500 Euro Preisgeld, Museumsworkshops und ein „Sleep-in im Beduinenzelt“ für Schulklassen – wer die glücklichen Gewinner sind, wird die Jury bei der Preisverleihung ab 18 Uhr verkünden. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von „Derya und der Sana Bana Band“ und trommelnden Schülern der Hermann-Boddin- und der Albrecht-Schweitzer-Schule.

Der Eintritt zum Finale und zur Preisverleihung ist frei; Restkarten ab 14.45 Uhr im Museumsfoyer. Adresse: Lansstraße 8.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben