Stadtleben : Tango und Testosteron Harald Martenstein liest aus neuen Kolumnen

Klar, in Wirtschaft und Politik dominieren die Männer. Aber das ist nur Fassade. In Wirklichkeit, also in der Ehe, würden die allermeisten Männer von ihren Frauen dominiert, findet Harald Martenstein. Mit Langzeitfolgen. „Siebzig- oder achtzigjährige Ehemänner befinden sich häufig in einem mentalen Zustand, der sich mit einem ausgeglühten Restbauernhof in der Mark Brandenburg vergleichen lässt.“ Der Tagesspiegel-Autor und „Zeit“-Kolumnist ist ebenfalls auf dem besten Weg zum Restbauernhof, denn auch er ist von dominanten Frauen umgeben, wie er in seinem neuen Kolumnenband schreibt. „Ich habe es mir nicht ausgesucht, ein Mann zu sein. Ich habe mich, anders als Günter Grass, nicht freiwillig gemeldet. Ich bin eingezogen worden.“ Für die Natur des Mannes hat er einen geschmackvollen Vergleich: Männer seien wie Pfirsiche – im Kern monogam, aber der Kern ist umgeben von einer dicken, weichen, weniger monogamen Schicht Fruchtfleisch.Was Martenstein sonst noch so über die Welt im Allgemeinen und den Mann im Besonderen denkt, das hat er in seinem Buch „Männer sind wie Pfirsiche“ (C. Bertelsmann Verlag, 14,95 Euro) aufgeschrieben: Darin spielen nicht nur Sekretärinnen und der Buddhismus eine Rolle, sondern auch Aphrodisiaka, die Rolling Stones, Tango und Testosteron.

Im Tagesspiegel-Salon liest Martenstein aus seinen Kolumnen und spricht mit Chefredakteur Lorenz Maroldt über Freuden und Leiden des Mannes von heute. Die Köche von Eßkultur servieren dazu Kost für beide Geschlechter, und Jazzpianist Matthias Klünder gibt am Flügel den sensiblen Macho.D.N.

Zeitung im Salon mit Harald Martenstein, Donnerstag, 13. März, 19.30 Uhr, im Löwenpalais (Koenigsallee 30-32, Grunewald). Eintritt (inkl. Essen) 14 Euro. Anmeldung erforderlich unter (030) 26009 609 am Dienstag von 7.30 Uhr bis 20 Uhr. Die Zahl der Plätze ist begrenzt, gegebenenfalls entscheidet das Los. Informationen auch unter www.tagesspiegel.de/salon

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben