Stadtleben : Teufelskerle

Mit Diabolos sind sie eine große Nummer: Zwei Artistenschüler begeistern im Wintergarten

Es sieht so leicht aus! Die beiden jungen Männer gehen, springen, rennen in einem fort über die Bühne im Wintergarten, und dabei spielen sie sich ihre Diabolos zu, fangen sie mit ihrer Schnur wieder ein, um sie sofort wieder zurückzufeuern. Präzise wie ein Uhrwerk geht das, temporeich und schwerelos. Fünf Minuten und 54 Sekunden lang. Danach: Viel Beifall für Benno Jacob und Johannes Dudek im derzeitigen Wintergartenprogramm „Dekolleté“. Was die Zuschauer nicht wissen: Benno & Johannes gehen vor ihrem abendlichen Auftritt noch zur Schule, zur Berliner Artistenschule. Sie sind so gut, dass sie der Wintergarten schon vor ihrer Prüfung engagiert hat.

„Diabolo, dieses Spiel mit den wie eine Sanduhr geformten Halbkugeln, ist Präzisionsarbeit im Zentimeterbereich“, sagt Johannes. Der 25-Jährige kommt aus Kreuzberg, sein zwei Jahre jüngerer Partner aus Marzahn. Beide haben sich auf der Artistenschule quasi gesucht und gefunden, denn beide eint die Leidenschaft fürs Diabolo – und das Talent zum Durchhalten. Zwölf Jahre sind sie dabei, probieren unzählige Varianten dieses uralten Jonglierspiels und haben den Kopf voller Ideen, wie man beim gemeinsamen Auftritt noch raffiniertere Bilder gestalten kann. „Man muss immer wieder Grenzen überwinden“, sagt Benno, der philosophische Tüftler, und Johannes freut sich, dass ihnen die Artistenschule noch ein Jahr lang die Möglichkeit gibt, sich zu vervollkommnen. Trampolinspringen und Krafttraining gehören ebenso zum Training wie Übungen zur Reaktionsschnelligkeit und mathematische Berechnungen der Flugbahnen von Diabolos.

Benno & Johannes ist das einzige Diabolo-Duo aus Deutschland, weltweit gibt es wohl nur sechs. Die Kunst des teuflischen Spiels ist auf öffentlichen Bühnen sehr begehrt, die jungen Männer spüren das, weil sie sehr gefragt sind. Beim Dresdner Varieté- und Zirkusfestival erhielten sie im vorigen Jahr den 2. Preis. Bis 14. Juni holen sie sich ihren Applaus im Wintergarten, am 8. Juli ebendort bei einer Absolventengala der Staatlichen Schule für Artistik. Und nach dem Studium auf den Kleinkunstbühnen der Welt – mit immer neuen Tricks. Doch die sind top secret. Denn auch die Diabolo- Konkurrenz schläft nicht. Lo.

0 Kommentare

Neuester Kommentar