Tiergarten : Neue Laternen leuchten doch erst ab Mai

Berlins Romantiker müssen sich noch ein wenig gedulden. Die historischen Gaslaternen im Tiergarten werden wohl erst im Frühjahr wieder in ihrem alten Glanz erstrahlen.

245447_0_70f49d2c.jpeg
Schmuckstück. Die Laternen im Tiergarten werden derzeit restauriert.Foto: dpa

Der beliebte Treff im Tiergarten, wo viele selbst an kalten Winterabenden gerne im Schein historischer Straßenlaternen wie zu Heinrich Zilles Zeiten spazieren gehen, wird nun doch nicht bis Weihnachten wieder lückenlos im alten Glanz erstrahlen. Die Reparaturarbeiten am Gaslaternen-Freilichtmuseum im Tiergarten dauern voraussichtlich bis zum Frühjahr an. Wie berichtet, hatten Vandalen Ende Oktober etliche der insgesamt 90 dort aufgestellten Laternen mit Steinwürfen zerstört.

Nach dem Anschlag auf das Museum entlang des Parkweges zwischen der Straße des 17. Juni und der Tiergartenschleuse erklärten sich zwar spontan drei Berliner Firmen bereit, die Reparaturen zu sponsern, doch „diese Arbeiten sind derart kompliziert, dass sie nun doch mehr Zeit brauchen als gedacht“, sagt Sabine Röck vom zuständigen Arbeitskreis Licht des Technikmuseums.

Spezialfirmen müssen für die zersplitterten Birnengläser der Schmuckstücke aus den Jahren 1828 bis 1950 neue Gußformen herstellen, zerstörter Zierrat muss mit der Hand nachgefertigt werden. Spätestens im Mai soll aber alles fertig sein. „Und dann“, verspricht Sabine Röck, „gibt es unter den Laternen ein Fest für alle Romantiker.“cs

0 Kommentare

Neuester Kommentar